MARKTKOMMENTAR | Im Auge des Sturms?

Nr. 02 ∙ Februar 2019

Ausblick in das neue Jahr und prognostizierten Turbulenzen. Der erste Monat des Jahres 2019 zeigte sich dann doch eher von der versöhnlichen Seite – zumindest was die Entwicklung
an den Kapitalmärkten betrifft. Politisch hingegen ist alles beim Alten. Das Chaos beim Brexit lässt kaum Prognosen zu, was nach dem 29. März passiert. In Italien machen die Populisten was Populisten eben so tun, und die Gefahr von Neuwahlen steigt. Allerdings ist es schon etwas übertrieben, in diesem Zusammenhang von Gefahr zu schreiben, nachdem wir seit 1946 bereits 65 italienische Regierungen gesehen haben. Die Gelbwesten in Frankreich sorgen weiterhin für Unruhe. Donald Trumps Wunsch nach einer Mauer bleibt weiterhin unerfüllt. Der daraus resultierende sogenannte government shutdown ist zumindest temporär vorbei, aber …

Lesen Sie hier den ganzen Marktkommentar

 

Zur Partnerwebseite
Zurück BB Biotech | Marktkommentar | Investieren in neue Biotech-Technologien
Nächste Umtauschanleihen: Free-Lunch dank Prospektbesonderheiten?