30. Juni 2020 435 Views

Makroperspektiven | Eyb & Wallwitz

Nr. 34 | Europäische Assets vor Neubewertung

Für einen Investor in der Eurozone gab es in den letzten 10 Jahren nur wenige Lichtblicke. Kaum war die Finanzkrise überstanden, schlitterte die Region in die von Griechenland ausgelöste Eurokrise. Ohne das entschlossene Eingreifen der EZB („whatever it takes“) wäre sie wahrscheinlich schon Geschichte. Neidisch blickt man in die USA, wo die FED und trotz mancher Kritik auch die Regierungen Obama und Trump für wirtschaftlichen Aufschwung und steigende Börsen sorgten.

Weiter zum vollständigen Text…

 

 

Zurück Wie Sie einen erfolgreichen Fonds erkennen | Teil 2
Nächste Investmenttalk aus der Kaffeeküche: REITs als Stabilisatoren fürs Portfolio