8. Mai 2018 907 Views

PHAIDROS FUNDS | REPORTING April 2018

Die politische Großwetterlage hat sich wieder deutlich beruhigt und die Ergebnissaison für das erste Quartal 2018 hat sich sehr gut angelassen. Der Kursrückgang lockte viele Investoren in die Aktienmärkte zurück und sorgte vor allem in Europa für deutliche Kursgewinne. Bessere Unternehmensergebnissen und eine weiterhin robuste Konjunktur überkompensierten sogar den Anstieg der Renditen 10-jähriger US-Staatsanleihen auf das „magische“ Niveau von über 3%.

In den nächsten Wochen erwarten wir eine Beruhigung der Kursentwicklung am Aktienmarkt. Der Fokus wird sich von den Unternehmensgewinnen wieder in Richtung Makro-Daten und Zinsentwicklung verschieben. Hier rechnen wir aktuell mit keinen unliebsamen Überraschungen.

Phaidros Funds Balanced

Der PHAIDROS FUNDS BALANCED gewann je nach Anteilsklasse zwischen +2,12% und +2,19% und holte damit die Verluste vom März wieder auf. Seit Jahresanfang ist der Kurs kaum verändert. Deutlich zweistellige Zuwächse gab es bei den Aktien Amazon, LVMH, Under Armour, Baidu, Scout24, Ubisoft, sowie bei der Wandelanleihe von Steinhoff. Zweistellig negativ schnitten lediglich die Aktien von Fanuc ab. Die Wandelanleihen von Steinhoff haben wir vollständig verkauft und im Gegenzug die Wandelanleihen von ams und Vallourec aufgestockt. Auf der Aktienseite haben wir den starken Kursverfall von RIB Software dazu genutzt, eine kleine Position in diesem Wert aufzubauen. Darüber hinaus haben wir die bestehenden Positionen von Amazon, Alphabet und JD.com aufgestockt.

Phaidros Funds Conservative

Der PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE gewann je nach Anteilsklasse zwischen +1,68% und +1,71%. Besonders gut entwickelten sich einige Technologiewerte (Amazon, Scout24) und Luxusgüterhersteller (LVMH), Total profitierte von den gestiegenen Ölpreisen. Auf der Anleiheseite ragten vor allem die in den letzten Monaten unter Druck geratenen Nachrangpapiere positiv heraus. Auch das Sorgenkind Steinhoff glänzte mit deutlichen Kursaufschlägen. Die schwächeren Kurse im Non-Investment-Grade-Segment haben wir genutzt, um einen Teil der Liquidität zu investieren (Gestamp, AMS). Das Aktienportfolio ist unverändert geblieben.

Phaidros Funds Fallen Angels

Der PHAIDROS FUNDS FALLEN ANGELS gewann je nach Anteilsklasse zwischen +0,59% und +0,71%. Im April konnte ein Großteil der im März aufgelaufenen Kursverluste wieder aufgeholt werden. Nach einigen Verwerfungen in den letzten Monaten und Mittelabflüssen aus dem Non-Investment-Grade- Bereich, erwärmen sich zunehmend Investoren wieder für Hochzinsanleihen. Die Risikoaufschläge befinden sich wieder auf dem Niveau vom Februar, der heftige Anstieg aus dem März ist korrigiert. Geholfen haben vor allem die guten Unternehmensergebnisse, die die Aktienmärkte angetrieben haben, und weiterhin für eine sehr niedrige Ausfallquote von unter 2% in Europa sorgen. Besonders gut entwickelten sich im April Nachranganleihen und die Papiere von Steinhoff. Die schwächeren Kurse haben wir genutzt, um einen Teil der Liquidität zu investieren (Gestamp, AMS). Die Durchschnittsrendite liegt weiterhin komfortabel über 3%. An der Sektorallokation hat sich wenig geändert: Konsumgüter 24%, Finanzwerte 21% und Telekommunikation 17%. Wie geht es nun weiter? Die Phase erhöhter Schwankungen und verstärkter Gewinnmitnahmen könnte noch einige Zeit anhalten, bietet aber auch Opportunitäten, die wir nach einer gewissen Marktberuhigung auch zu weiteren Zukäufen nutzen wollen.

Quelle: Morningstar, 30.04.2018 | Berechnung auf Basis von Monatsultimowerten. Die angegebene Performance ist der berechnete Nettovermögenswert in % in der Fondswährung nach Kosten und ohne Berücksichtigung etwaiger Zeichnungsgebühren. Bei den Angaben handelt es sich um Vergangenheitsdaten, die keine Garantie für zukünftige Entwicklungen darstellen.

 

Zurück BÖRSENBLATT Nr. 129, Mai 2018 | Wie viel Hegemonie braucht der Markt?
Nächste Fuchsbriefe geprüft: Nachhaltige EM-Anleihen

Zum Partner Profil


Das könnte Ihnen auch gefallen

Economist Insights – Grave new world

Joshua McCallum – Head of Fixed Income Economics Do economists have a natural propensity towards optimism? If we look at the weight of forecasts published by the economists of the IMF, one might think so, given their unwaveringly optimistic, but

DNB High Yield – Fondsupdate November 2018

In diesem DNB High Yield-Update blicken wir auf die Entwicklung des DNB High Yield-Fonds seit seiner Auflegung am 11. November 2015 in Luxemburg zurück. Nachdem wir im Jahr 2012 die Strategie für unsere norwegischen Kunden eingeführt hatten, haben wir beschlossen,

The trendsetter´s guide to success – Citywire Interview mit Adrian Daniel

Im Interview mit Citywire erklärt Adrian Daniel, der den MainFirst Absolute Return Multi Asset managt, warum er sich auf die Erkennung struktureller Wachstumstrends fokussiert, um langfristig attraktive Renditen für Anleger zu erzielen. Denn Trends, die sich langfristig entwickeln, haben hohe