Carsten Roemheld | Fidelity | MATI 2024

Konservative Anleger befinden sich angesichts der anhaltenden Nullzinsphase in einem Dilemma: Wenn Risikobereitschaft und Anlagehorizont keine Aktienanlage zulassen, gibt es kaum Wertpapiere, die in den nächsten Jahren ein attraktives Risiko-Ertrags-Profil bieten. Diese Lücke will Fidelity mit „MATI“ schließen: Sechs Jahre lang zwei Prozent pro Jahr. „MATI“ steht für Multi Asset Target Income.

Im Gespräch mit Dirk Arning erläutert Fidelity-Kapitalmarktexperte Carsten Roemheld das Konzept dieses Multi-Asset-Laufzeitfonds.


Zurück Fonds im Visier | Murphy&Spitz Umweltfonds Deutschland
Nächste Denken Frauen anders?