Flossbach von Storch ist einer der größten bankenunabhängigen Vermögensverwalter in Deutschland. Die Wurzeln des Unternehmens liegen in der Betreuung von privaten Vermögen. Zu den Kunden zählen viele vermögende Privatkunden und institutionelle Investoren. Der Großteil der Flossbach von Storch anvertrauten Gelder entfällt mittlerweile auf die Flossbach von Storch Publikumsfonds. Knapp 200 Kolleginnen und Kollegen kümmern sich um ein Vermögen von ungefähr 36 Milliarden Euro.

Fünf Investmentleitlinien

Eine Anlagestrategie muss klaren Grundsätzen folgen. Bei Flossbach von Storch gibt es fünf bewährte Investmentleitlinien, an denen wir unsere Anlageentscheidungen ausrichten. Oberstes Ziel ist der Schutz des uns anvertrauten Vermögens – egal welcher Höhe.

Jetzt informieren

Blick für das Wesentliche

In der täglichen Flut von Nachrichten kann der Blick für das Wesentliche leicht verloren gehen. Deshalb entwickeln wir ein anlagestrategisches Weltbild, das langfristige Trends an den weltweiten Kapitalmärkten berücksichtigt. Eine Makroaufnahme der Märkte, die jede unserer Anlageentscheidung beeinflusst.

Besuchen Sie hier unseren Newsroom

Unsere Multi-Asset-Fonds

Mit einem über verschiedene Anlageklassen breit gestreuten Portfolio können Anleger Marktrisiken senken und vielfältige Ertragschancen nutzen. Das Zusammenstellen von Portfolios aus Einzeltiteln ist aufwändig. Für viele private Anleger ist das in Eigenregie nicht sinnvoll zu leisten. Multi-Asset-Fonds übernehmen diese Aufgabe: Sie mischen aktiv mehrere Anlageklassen wie zum Beispiel Aktien, Anleihen und Gold und verbinden damit Anlagechancen mit kluger Risikostreuung. Unabhängigkeit bei der Investmententscheidung und klare Investmentleitlinien sind ein wesentlicher Faktor für den langfristigen Erfolg robuster Multi-Asset-Strategien. Unsere Multi-Asset-Fonds sind für unterschiedliche Anlegerbedürfnisse ausgelegt. Weitere Informationen zu unseren Multi-Asset-Fonds finden Sie hier…

Multi Asset Fonds

Kontakt


Flossbach von Storch AG
Ottoplatz 1
50679 Köln

Tel: +49 221 33 88-0
E-Mail: info@fvsag.com

Ansprechpartner

Oliver Morath

Managing Director Wholesale Distribution and Business Development

Po­si­ti­on – das Ma­ga­zin von Floss­bach von Storch

Mit unserem neuen kostenlosen Magazin „Position“ möchten wir Sie für das begeistern, was für uns, den Mitarbeitern von Flossbach von Storch, zu einer Leidenschaft geworden ist. Entdecken Sie unsere Sicht auf die Märkte, Geldpolitik oder einzelne Anlageklassen.

Sichern Sie sich hier Ihr Abonnement!

RSS Unsere Sicht auf die Kapitalmärkte

  • Noise und Signal 17. Oktober 2019
    Anleger werden überflutet von Nachrichten – tagtäglich, im Minutentakt. Aber: Was davon ist wirklich relevant – und was nicht?
  • „Niedrige Zinsen? Für Firmen nicht immer nur ein Vorteil!“ 14. Oktober 2019
    In vielen Ländern schwächelt das Wirtschaftswachstum. Die Geldpolitik dürfte noch kreativer werden. Warum niedrige Zinsen Unternehmen vor Probleme stellen können.
  • Der Euro – mehr Lira als D-Mark 9. Oktober 2019
    Das Euro-Buchgeld ist 20 Jahre alt geworden. Grund zu Feiern? Für Anleger in Deutschland wird die Gemeinschaftswährung zunehmend zu einem Problem – Vielen fällt das gar nicht auf.
  • Ist der Dollar viel zu mächtig, Herr Mayer? 7. Oktober 2019
    Die US-Währung wertet kräftig auf. Das birgt zahlreiche Gefahren. Thomas Mayer erklärt, welche Folgen unsere Abhängigkeit vom Dollar hat – und was den Euro stabiler machen könnte.
  • Gold ist für den „Ernstfall“ 2. Oktober 2019
    Der Goldpreis ist seit Jahresanfang deutlich gestiegen – in US-Dollar, vor allem aber in Euro. Für den Anstieg gibt es durchaus Gründe; wobei sich niemand darüber freuen sollte.
  • Norwegen als Vorbild für den Bürgerfonds 27. September 2019
    Noch gibt es den Bürgerfonds gar nicht, da läuft er schon Gefahr, für politische Projekte instrumentalisiert zu werden.
  • Notenbanken stoßen an ihre Grenzen 25. September 2019
    Die EZB nimmt im November ihre Anleihekäufe wieder auf. Warum das weder der Inflationserwartung noch der Konjunktur hilft, erklärt Philipp Vorndran im Interview.
  • Eine Neue, alles beim Alten 18. September 2019
    Die EZB bekommt eine Präsidentin: Christine Lagarde folgt im Herbst auf Mario Draghi. Wird sie etwas an der Niedrigzinspolitik in der Eurozone ändern? Vermutlich nicht.
  • Und am Ende zahlt der Anleger 17. September 2019
    Die geplante Finanztransaktionssteuer soll auch das Zocken eindämmen. Doch ausgerechnet Derivate, Auslöser der Finanzkrise 2008, sollen von der Steuer ausgenommen sein.
  • Die Zeit heilt alle Wunden 13. September 2019
    Aus Angst vor Kursschwankungen meiden viele Anleger Aktien. Dabei ist die Erfolgsformel ganz einfach. Lassen Sie sich von Schlagzeilen nicht verunsichern, sagt Thomas Lehr.