Flossbach von Storch ist einer der größten bankenunabhängigen Vermögensverwalter in Deutschland. Die Wurzeln des Unternehmens liegen in der Betreuung von privaten Vermögen. Zu den Kunden zählen viele vermögende Privatkunden und institutionelle Investoren. Der Großteil der Flossbach von Storch anvertrauten Gelder entfällt mittlerweile auf die Flossbach von Storch Publikumsfonds. Knapp 200 Kolleginnen und Kollegen kümmern sich um ein Vermögen von ungefähr 36 Milliarden Euro.

Fünf Investmentleitlinien

Eine Anlagestrategie muss klaren Grundsätzen folgen. Bei Flossbach von Storch gibt es fünf bewährte Investmentleitlinien, an denen wir unsere Anlageentscheidungen ausrichten. Oberstes Ziel ist der Schutz des uns anvertrauten Vermögens – egal welcher Höhe.

Jetzt informieren

Blick für das Wesentliche

In der täglichen Flut von Nachrichten kann der Blick für das Wesentliche leicht verloren gehen. Deshalb entwickeln wir ein anlagestrategisches Weltbild, das langfristige Trends an den weltweiten Kapitalmärkten berücksichtigt. Eine Makroaufnahme der Märkte, die jede unserer Anlageentscheidung beeinflusst.

Besuchen Sie hier unseren Newsroom

Unsere Multi-Asset-Fonds

Mit einem über verschiedene Anlageklassen breit gestreuten Portfolio können Anleger Marktrisiken senken und vielfältige Ertragschancen nutzen. Das Zusammenstellen von Portfolios aus Einzeltiteln ist aufwändig. Für viele private Anleger ist das in Eigenregie nicht sinnvoll zu leisten. Multi-Asset-Fonds übernehmen diese Aufgabe: Sie mischen aktiv mehrere Anlageklassen wie zum Beispiel Aktien, Anleihen und Gold und verbinden damit Anlagechancen mit kluger Risikostreuung. Unabhängigkeit bei der Investmententscheidung und klare Investmentleitlinien sind ein wesentlicher Faktor für den langfristigen Erfolg robuster Multi-Asset-Strategien. Unsere Multi-Asset-Fonds sind für unterschiedliche Anlegerbedürfnisse ausgelegt. Weitere Informationen zu unseren Multi-Asset-Fonds finden Sie hier…

Multi Asset Fonds

Kontakt


Flossbach von Storch AG
Ottoplatz 1
50679 Köln

Tel: +49 221 33 88-0
E-Mail: info@fvsag.com

Ansprechpartner

Oliver Morath

Managing Director Wholesale Distribution and Business Development

Po­si­ti­on – das Ma­ga­zin von Floss­bach von Storch

Mit unserem neuen kostenlosen Magazin „Position“ möchten wir Sie für das begeistern, was für uns, den Mitarbeitern von Flossbach von Storch, zu einer Leidenschaft geworden ist. Entdecken Sie unsere Sicht auf die Märkte, Geldpolitik oder einzelne Anlageklassen.

Sichern Sie sich hier Ihr Abonnement!

RSS Unsere Sicht auf die Kapitalmärkte

  • China: Angst vor den Schattenbanken 17. Juni 2019
    China hat sein Wirtschaftswachstum kräftig mit Krediten angekurbelt. Könnten die hohe Verschuldung und die Schattenbanken zum Problem werden?
  • Der US-Dollar ist Chinas Versicherung 14. Juni 2019
    China ist ein wichtiger Faktor für das Weltwirtschaftswachstum – und damit entscheidend für die Beurteilung der Kapitalmarktperspektiven. Eine wichtige Rolle spielen die US-Dollar-Reserven des Landes.
  • Auf Ebbe folgt Flut – oder etwa nicht? 11. Juni 2019
    Wenn die Zinsen fallen, werden sie auch wieder steigen. Sicher? Investoren sollten alte Gewissheiten hinterfragen. Alles andere wäre gefährlich, erklärt Philipp Vorndran.
  • EZB am Point of no Return 6. Juni 2019
    Die herbeigesehnte Zinswende in Europa kommt nicht. Weil sie nicht kommen darf. Denn die EZB hat den Point of no Return längst überschritten. Warum das so ist.
  • Hauptversammlungen – der Ton wird rauer 4. Juni 2019
    Auf den Hauptversammlungen der Dax-Konzerne geht es turbulenter zu. Kai Lehmann, Analyst des Flossbach von Storch Research Institute über Aktionärsdemokratie, Reputationsschäden und die Dividendenflut.
  • Achtung, Dividende! 31. Mai 2019
    Die „Dividendensaison“ ist in vollem Gange. Doch Dividende ist nicht gleich Dividende. Worauf Anleger besonders achten sollten.
  • „Dann kann man auch gleich die Aktie kaufen“ 28. Mai 2019
    Wandelanleihen führen ein Nischendasein. Im Interview erklärt Thorsten Vetter, warum sie im aktuellen Marktumfeld ein gutes Instrument sein könnten.
  • „Der Euro ist mehr Lira als D-Mark“ 21. Mai 2019
    Wie steht es um den Euro? Im Interview ist für Philipp Vorndran und Thomas Lehr klar, dass die Gemeinschaftswährung eher der Lira als der D-Mark gleicht.
  • Die ewige Null – oder was Europa mit Japan verbindet 17. Mai 2019
    Am Anleihemarkt zeigt sich ein interessantes Phänomen. Bundesanleihen rentieren tiefer im Minus als Staatsanleihen aus Japan. Dabei gilt Japan doch als Musterbeispiel für endlose niedrige Zinsen.
  • Wie der Wert des Vermögens steigt 16. Mai 2019
    Nach einem Preisverfall Ende vergangenen Jahres steigen die Vermögenspreise wieder deutlich an. Das liegt vor allem an der Rally auf dem Immobilienmarkt. Auch Gold-Anleger konnten profitieren.