Die etwas andere Zinswende
2. Mai 2019 604 Views

Die etwas andere Zinswende

Die Zinsen bleiben niedrig. Anleger sollten das allmählich akzeptieren – und die richtigen Konsequenzen für ihre Vermögensplanung ziehen.

Nun gab es sie doch noch, die Zinswende. Allerdings verlief sie in die falsche Richtung. Die US-Notenbank Federal Reserve kündigte an, auf ihre für dieses Jahr geplanten Zinsschritte zu verzichten. In Europa rechnet kaum noch jemand mit steigenden Zinsen. EZB-Chef Mario Draghi garantiert Null- und Negativzinsen bis 2020, über das Ende seiner Amtszeit hinaus. Eine Normalisierung der Euro-Geldpolitik ist wieder einmal gescheitert. Dem EZB-Präsidenten gelang es in acht Jahren Amtszeit nicht, auch nur einmal die Zinsen anzuheben. Deutsche Bundesanleihen rentierten in den vergangenen Wochen bis zu einer Laufzeit von zehn Jahren zeitweise im Minus.

Kein echter Zinsanstieg in Sicht

Dass die Zinsen auf Sicht wieder steigen, daran glauben wir nicht. Nur mit niedrigen Zinsen lassen sich die ständig steigenden Schulden finanzieren. Japan könnte dabei eine Blaupause für dauerhafte Tiefzinsen sein. Hier scheint sich niemand daran zu stören, dass die Gesamtverschuldung immer weiter steigt…

Lesen Sie hier weiter
RECHTLICHER HINWEIS
Diese Veröffentlichung dient unter anderem als Werbemitteilung.
Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen und zum Ausdruck gebrachten Meinungen geben die Einschätzungen von Flossbach von Storch zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder und können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Angaben zu in die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die Zukunftserwartung von Flossbach von Storch wider, können aber erheblich von den tatsächlichen Entwicklungen und Ergebnissen abweichen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Der Wert jedes Investments kann sinken oder steigen und Sie erhalten möglicherweise nicht den investierten Geldbetrag zurück.
Mit dieser Veröffentlichung wird kein Angebot zum Verkauf, Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren oder sonstigen Titeln unterbreitet. Die enthaltenen Informationen und Einschätzungen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Sie ersetzen unter anderem keine individuelle Anlageberatung.
Diese Veröffentlichung unterliegt urheber-, marken- und gewerblichen Schutzrechten. Eine Vervielfältigung, Verbreitung, Bereithaltung zum Abruf oder Online-Zugänglichmachung (Übernahme in andere Webseite) der Veröffentlichung ganz oder teilweise, in veränderter oder unveränderter Form ist nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von Flossbach von Storch zulässig.
Angaben zu historischen Wertentwicklungen sind kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen.
© 2019 Flossbach von Storch. Alle Rechte vorbehalten.
Zurück Prioritäten setzen
Nächste Kaum Manövriermasse