Keine Angst vor Minuszinsen

Die Renditen von Anleihen fallen immer tiefer. Es wird Zeit, sich von altbekannten Gewohnheiten zu trennen. Mit der richtigen Strategie kann die Anlageklasse aber auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen.

Beim Blick auf die Zinsen dürfte dem ein oder anderen Anleger wohl allmählich angst und bange werden. Als sicher geltende Anleihen rentieren tief im Minus. Zudem sind die Risikoaufschläge von Bonds schwächerer Kreditqualität zuletzt ebenfalls deutlich gefallen. Die aktuelle Lage im Überblick:

  • Bei insgesamt rund zwölf OECD-Staaten rentieren zehnjährige Staatsanleihen (Stand Ende August) negativ. Das gilt auch für die Mehrzahl der Titel von Staaten aus der Eurozone, bei deutschen Bundesanleihen sogar über alle Laufzeitenbereiche hinweg bis zu 30 Jahre.
  • Vor allem das „lange Ende“, also die Renditen für Titel mit sehr langen Laufzeiten, sind zuletzt noch einmal signifikant heruntergekommen. Der Markt ist also wohl der Ansicht, dass die Minuszinswelt noch sehr lange Bestand haben wird.
  • Für Italien fiel der Zins der Zehnjährigen zuletzt unter die Marke von einem Prozent – und damit unter die Inflationsrate in Deutschland und der Eurozone. Zum Vergleich: In Spanien und Portugal lag die Rendite zuletzt zeitweise bei gut 0,1 Prozent, in Griechenland bei 1,7 Prozent…
Lesen Sie hier weiter

RECHTLICHER HINWEIS

Diese Veröffentlichung dient unter anderem als Werbemitteilung.
Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen und zum Ausdruck gebrachten Meinungen geben die Einschätzungen von Flossbach von Storch zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder und können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Angaben zu in die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die Zukunftserwartung von Flossbach von Storch wider, können aber erheblich von den tatsächlichen Entwicklungen und Ergebnissen abweichen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Der Wert jedes Investments kann sinken oder steigen und Sie erhalten möglicherweise nicht den investierten Geldbetrag zurück.
Mit dieser Veröffentlichung wird kein Angebot zum Verkauf, Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren oder sonstigen Titeln unterbreitet. Die enthaltenen Informationen und Einschätzungen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Sie ersetzen unter anderem keine individuelle Anlageberatung.
Diese Veröffentlichung unterliegt urheber-, marken- und gewerblichen Schutzrechten. Eine Vervielfältigung, Verbreitung, Bereithaltung zum Abruf oder Online-Zugänglichmachung (Übernahme in andere Webseite) der Veröffentlichung ganz oder teilweise, in veränderter oder unveränderter Form ist nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von Flossbach von Storch zulässig.
Angaben zu historischen Wertentwicklungen sind kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen.
© 2019 Flossbach von Storch. Alle Rechte vorbehalten.

 

Zurück Automobilindustrie: interessanter Bereich für „Value-Investing“
Nächste Brexit? Es gibt Wichtigeres!