8. April 2021 1405 Views

Stabile Dividenden

Im Zinstief stehen Aktien mit hohen Ausschüttungen
im Fokus. Doch die sind oft auch besonders riskant,
warnt Fondsmanager Ludwig Palm.

 

 

Herr Palm, sind Dividenden der neue Zins?
Nein, diese Behauptung ist zwar griffig, kann aber in die Irre führen. Dividendenzahlungen sind im Gegensatz zu Zinszahlungen nicht garantiert.

Eine durchschnittliche Dividendenrendite von rund 2,3 Prozent im europäischen Aktienindex Euro Stoxx 600 erscheint doch recht attraktiv – zumindest mit Blick auf viele Staatsanleihen im Euroraum, die negativ rentieren. Kupons von Anleihen oder Festverzinsliches können da kaum mithalten.

Das ist wahr. Zumal die Zinsen im Euroraum wohl noch viele Jahre tief bleiben müssen. Verzinsliche Anlagen – wie Sparkonten oder Anleihen von soliden Emittenten – fallen daher der Inflation zum Opfer, weil die Zinsen dauerhaft unter der Teuerungsrate liegen dürften. Sicher ist daher bei Festverzinslichen also vor allem der Kaufkraftverlust.

Lesen Sie weiter

RECHTLICHER HINWEIS

Diese Veröffentlichung dient unter anderem als Werbemitteilung.

Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen und zum Ausdruck gebrachten Meinungen geben die Einschätzungen von Flossbach von Storch zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder und können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Angaben zu in die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die Zukunftserwartung von Flossbach von Storch wider, können aber erheblich von den tatsächlichen Entwicklungen und Ergebnissen abweichen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Der Wert jedes Investments kann sinken oder steigen und Sie erhalten möglicherweise nicht den investierten Geldbetrag zurück.

Mit dieser Veröffentlichung wird kein Angebot zum Verkauf, Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren oder sonstigen Titeln unterbreitet. Die enthaltenen Informationen und Einschätzungen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Sie ersetzen unter anderem keine individuelle Anlageberatung.

Diese Veröffentlichung unterliegt urheber-, marken- und gewerblichen Schutzrechten. Eine Vervielfältigung, Verbreitung, Bereithaltung zum Abruf oder Online-Zugänglichmachung (Übernahme in andere Webseite) der Veröffentlichung ganz oder teilweise, in veränderter oder unveränderter Form ist nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von Flossbach von Storch zulässig.

Angaben zu historischen Wertentwicklungen sind kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen.

© 2021 Flossbach von Storch. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

 

 

Zurück ETF-Lupe | ETFs und ESG – Renditeverzicht oder Outperformance?
Nächste Die nächste Runde