Worauf Anleger langfristig achten sollten

Das Jahresende naht – und damit die unvermeidlichen, oft kurzfristigen Konjunkturprognosen. Anleger sollten angesichts der Nachrichtenflut aber gelassen bleiben. Warum, das erklärt Philipp Vorndran.

In der ständigen Nachrichtenflut stellen sich viele Anleger die Frage, welche Nachricht ein wichtiges Signal ist, auf das sie achten müssen. Und welche Nachricht bloß „noise“, also Hintergrundgeräusch. Diese Unterscheidung ist wichtig, denn: Irrelevante Nachrichten führen häufig zu schlechten Anlageentscheidungen, während relevante Informationen helfen, Zusammenhänge besser zu verstehen und langfristige Entscheidungen zu treffen.

Was ist ein relevantes Ereignis?

Doch was definiert ein relevantes Ereignis? Relevante Ereignisse müssen unseres Erachtens eine hohe Eintrittswahrscheinlichkeit haben und für einen relevanten Zeitraum prognostizierbar sein. Das ist beispielsweise beim Brexit schwierig – drei Jahre nach dem Referendum streiten die Briten immer noch über den Ausstieg aus der EU. Zudem müssen die Auswirkungen auf bestimmte Anlagen abschätzbar sein, wobei hier nur Profis, die sich in ihrem Kompetenzkreis bewegen, eine verlässliche Einschätzung vornehmen können. Wer hätte sagen können, wie sich die Börsen nach der Wahl Trumps zum US-Präsidenten entwickeln würden…

Lesen Sie hier weiter

RECHTLICHER HINWEIS

Diese Veröffentlichung dient unter anderem als Werbemitteilung.
Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen und zum Ausdruck gebrachten Meinungen geben die Einschätzungen von Flossbach von Storch zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder und können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Angaben zu in die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die Zukunftserwartung von Flossbach von Storch wider, können aber erheblich von den tatsächlichen Entwicklungen und Ergebnissen abweichen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Der Wert jedes Investments kann sinken oder steigen und Sie erhalten möglicherweise nicht den investierten Geldbetrag zurück.
Mit dieser Veröffentlichung wird kein Angebot zum Verkauf, Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren oder sonstigen Titeln unterbreitet. Die enthaltenen Informationen und Einschätzungen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Sie ersetzen unter anderem keine individuelle Anlageberatung.
Diese Veröffentlichung unterliegt urheber-, marken- und gewerblichen Schutzrechten. Eine Vervielfältigung, Verbreitung, Bereithaltung zum Abruf oder Online-Zugänglichmachung (Übernahme in andere Webseite) der Veröffentlichung ganz oder teilweise, in veränderter oder unveränderter Form ist nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von Flossbach von Storch zulässig.
Angaben zu historischen Wertentwicklungen sind kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen.
© 2019 Flossbach von Storch. Alle Rechte vorbehalten.

 

Zurück Der große Generationenbetrug
Nächste Monatsbericht Greiff Systematic Allocation Fund - Oktober 2019