• 3 Gründe für Unternehmensanleihen aus Schwellenländern

3 Gründe für Unternehmensanleihen aus Schwellenländern

Robert Nelson, Portfoliomanager bei der Franklin Templeton Fixed Income Group, ist überzeugt, dass Schuldtitel von Schwellenländer-Unternehmen eine attraktive, jedoch unterschätzte Investment-Story sind. 

Eine Kombination aus Tiefe, Vielfalt, Qualität und Wert führt uns zu der Überzeugung, dass Schuldtitel von Schwellenländer-Unternehmen eine überzeugende Anlagechance darstellen.

Schuldtitel von Schwellenländer-Unternehmen sind eine breite, gut diversifizierte Anlageklasse, deren Qualität höher ist, als mancher annimmt. Die Bewertungen haben sich verbessert, und in diesem nach unserer Einschätzung missverstandenen Teil der Festzins-Welt werden attraktive Renditen geboten.

Überdies gestalten sich die Korrelationen mit anderen Anlageklassen so, dass Anleihen von Schwellenländer-Unternehmen bestehende Festzins-Strategien bestens ergänzen und potenziell helfen können, die Renditen bei gleichzeitiger Verringerung der Gesamtvolatilität zu steigern.

Vor diesem Hintergrund werden hier nun drei Gründe dafür angeführt, eine Allokation in Schuldtiteln von Schwellenländer-Unternehmen zu erwägen. Lesen Sie den ganzen Beitrag hier

folgen Sie uns auf youtube und erhalten Sie aktuelle Videoupdates

Zurück Auf einer Wellenlänge: Swisscanto Nachhaltigkeitsfonds und Volksbegehren "Rettet die Bienen"
Nächste „Die Mutter nachhaltiger Mischfonds" | Update: Sarasin-FairInvest-Universal-Fonds