Launch von zwei neuen Smart-Beta-Aktien-ETFs

Launch von zwei neuen Smart-Beta-Aktien-ETFs

Franklin Templeton hat zwei neue Smart-Beta-Aktien-ETFs aufgelegt.

Folgende Eigenschaften verkörpern die neuen ETFs:

  • Das Streben nach besseren Anlageergebnissen: soll helfen, langfristig starke risikobereinigte Renditen zu erzielen, und bei Marktschwankungen gegen Verluste zu schützen.
  • Basierend auf researchbasierten Erkenntnissen: ein quantitativer Multi-Faktor-Ansatz, der zu einem erheblichen Engagement bei Unternehmen führt, die unsere umfassende Definition von „Qualität“ erfüllen.
  • Eine diversifizierte Palette von Aktien-ETFs: unsere hauseigene Multi-Faktor-Methode kann jetzt zusätzlich zu Schwellenmärkten, US-Aktien und dem Global SRI auch auf Aktien aus Asien ohne Japan und europäische Aktien angewendet warden.

Erfahren Sie hier mehr über die neuen ETFsSmart Beta Aktien ETFs Franklin Templeton

Zurück Monatsbericht Dreisam Income Dezember 2018
Nächste Verzerrungen, Unterschiede & Diversifizierung - globaler Investmentausblick 2019

Zum Partner Profil


Das könnte Ihnen auch gefallen

M&G | Wichtige Mitteilung: Fondsverschmelzung bei vier OEIC Fonds auf SICAV zum 16.03.2018

Nach dem Brexit Referendum hat M&G eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um zu gewährleisten, dass Kunden außerhalb Großbritanniens weiter Zugang zu den Anlagestrategien von M&G haben werden – unabhängig vom endgültigen Abkommen zwischen Großbritannien und der EU. Diese Maßnahmen, darunter

Die Renditekurve spricht bei Aktien für Kaufen statt Verkaufen

Eine inverse Renditekurve bedeutet, dass die Zinsen für lange Laufzeiten niedriger sind als die Zinsen für kurze Laufzeiten. Zu Recht gilt dies als verlässlicher Hinweis auf eine Rezession, die stark mit negativen Aktienmärkten korreliert. Dieser Artikel erläutert, weshalb die aktuelle