14. Juli 2017 235 Views

Marktkommentar – Juli 2017

Sommer-Blues oder EZB am wirken?

Dr. Achim Hammerschmitt – CFA, Leiter Vermögensverwaltung & Fondsmanagement der Fürstlich Castell’schen Bank

Wir erleben seit der letzten Juni Woche im Vergleich zu den Wochen und Monaten vorher relativ deutliche Marktreaktionen. Die Zinsen für 10-Jährige Bundesanleihen sind von 0,25 % auf 0,58 % angestiegen, der Euro gegenüber dem Dollar auf 1,14 gestiegen und der DAX um 400 Indexpunkte auf 12.350 Punkte gefallen.
Erleben wir die von vielen Marktteilnehmern befürchtete Korrektur oder nur eine Episode des Sommer-Blues, der die Märkte häufig befällt, wenn viele Manager am Kapitalmarkt rund um den Globus in Urlaub fahren und Risiken reduzieren, um ihr Portfolio urlaubsfest zu machen? …

mehr erfahren

Zurück Blutgerinnungsstörungen: Der Stoff für Milliardenumsätze
Nächste Standpunkt - Juli 2017

Zum Partner Profil

Das könnte Ihnen auch gefallen

Veränderungen…

…kann man nicht nur als Chance verstehen, man muss! Und zwar sowohl mit Blick auf Entwicklungen wie die Digitalisierung als auch hinsichtlich personeller Konstellationen an den Schalthebeln der Macht. Auf diesen gemeinsamen Nenner lassen sich die beiden gestrigen Investmentgespräche anlässlich

Standpunkt – Juni 2017

MiFID II - Verbraucherschutz über Vertrauensschutz? Dr. Sebastian Klein - Vorsitzender des Vorstands der Fürstlich Castell'schen Bank Voraussichtlich wird ab 1. Januar 2018 ein Bündel von Regulationen das Wertpapiergeschäft neu ordnen. Diese Vorschriften mit dem sperrigen Titel »Markets in Financial

Thematische Aktienanlagen | Transportwesen – dank künstlicher Intelligenz eine interessante Anlagemöglichkeit

Künstliche Intelligenz revolutioniert das Transportwesen. Die grössten Anlagechancen werden dort zu finden sein, wo den Möglichkeiten der KI ein ebenso stark wachsender Transportbedarf gegenübersteht. Technologischer Fortschritt kann eine ganze Branche auf den Kopf stellen: Was bisher alltäglich war, erscheint plötzlich