14. Juli 2017 198 Views

Standpunkt – Juli 2017

Finanzielle Bildung tut not

Dr. Sebastian Klein – Vorsitzender des Vorstands der Fürstlich Castell’schen Bank

Im herannahenden Bundestagswahlkampf nimmt das Thema Bildung vielfach eine prominente Stellung ein. Gerade ein rohstoffarmes Land wie Deutschland wird seine Zukunftsfähigkeit vor allem durch gut ausgebildete Menschen sichern können. Oder wie es neulich Wolfgang Bosbach auf unserem Casteller Vermögensverwalter Colloquium sinngemäß formulierte: »Was man nicht im Boden hat, muss man in der Birne haben.«
Soweit besteht ein recht breiter Konsens. Der Gegenstand der notwendigen Bildung wird jedoch sehr unterschiedlich definiert. …

mehr erfahren

Zurück Marktkommentar - Juli 2017
Nächste Buy the rumour, sell the news – Notizen zum Aktienmarkt Juli 2017

Zum Partner Profil

Das könnte Ihnen auch gefallen

„Die Deutschen sind lieber am Baggersee als an der Börse.“

„Die Deutschen sind lieber am Baggersee als an der Börse.“ Ein spannendes Interview bei N-TV zum Anlageverhalten der Deutschen von unserem Vorstand Volker Schilling. Hier geht es zum Interview. N-TV: Interview Volker Schilling

BlackRock Marktausblick | Wie heiß wird der September?

Mit Ende des Sommers tritt an den Finanzmärkten gern mal eine Phase erhöhter Nervosität ein. Zum Teil liegt das an der Historie, denn schon oft hat es im September Ereignisse gegeben, welche die bis dato erzielte Performance radikal verschlechterten –

Treuhandauftrag in Gefahr?

“Anleihen guter Bonität kann man auf dem aktuellen Niveau eigentlich nur noch dann kaufen, wenn man darauf baut, einen Dümmeren zu finden, der sie einem bei noch negativeren Zinsen eines Tages abnimmt”, erklärte mir neulich ein Fondsmanager und ergänzte: “Angesichts