Partner Spotlight: Genève Invest

Fundbridge freut sich, die Vertriebspartnerschaft mit Genève Invest für Deutschland und Luxemburg bekannt zu geben. Seit wir Fundbridge gegründet haben, ist es für uns ein wesentliches Ziel, Brücken zwischen Investoren und guten Investmentideen zu bauen. Heute freuen wir uns sehr, die Zusammenarbeit mit Genève Invest bekanntgeben zu können.

Die Gruppe Genève Invest ist eine internationale Vermögensverwaltung und hat ihren Hauptsitz in der Schweiz. Genève Invest (Europe) S.A. ist in Luxemburg und kann ihre Dienstleistungen und Produkte auch in Deutschland anbieten. Genève Invest betreut Privat- und Firmenkunden in mehr als 40 Ländern und verwaltet ein dreistelliges Millionenvermögen.

Genève Invest ist ein erfahrener Spezialist im Bereich festverzinslicher Unternehmensanleihen und Aktien. Professionelle Kunden und Privatanlegern erhalten den Zugang zu hervorragenden Investmentlösungen. Genève Invest wird von den Eigentümern geführt. Die Unternehmensphilosophie beruht auf Vertrauen und Transparenz. Das wichtigste Ziel von Genève Invest ist es, individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden einzugehen und einen nachhaltigen Vermögensaufbau mit überdurchschnittlichen Renditen zu erzielen. Die Eigentümer sind auch mit eigenem Vermögen in den Investmentfonds investiert, der von ihnen verwaltet wird bzw. vertrieben wird.

Die zwei Investmentfonds, die von Genève Invest in Deutschland vertrieben werden, erzielen aktuell in ihrer jeweiligen Vergleichsklasse bei Morningstar die beste Performance im zurückliegenden Fünfjahreszeitraum.

Switzerland Invest – Fixed Income High Yield HAIG

Der Fonds strebt als Anlageziel einen kontinuierlichen Wertzuwachs an. Investiert wird überwiegend in Unternehmensanleihen mit hoher Verzinsung. Hauseigene Analysen und regelmäßige Gespräche mit den Geschäftsführern der Emittenten sind wesentlich, um Unternehmen ausfindig zu machen, die über ein solides Geschäftsmodell mit stabilen Erträgen verfügen. Ergänzend werden Nischenthemen und Sonderereignisse gezielt genutzt, um überdurchschnittliche Renditen zu erzielen. Der Fonds investiert weltweit in festverzinsliche Wertpapiere in Hartwährungen.

Der Fonds wurde von Refinitiv Lipper Funds Awards 2019 und 2020 als bester Fonds für seine Performance während der letzten drei Jahre in der Kategorie Anleihen – Global High Yield ausgezeichnet. In der gleichen Kategorie erhielt der Fonds für die beste Performance während der letzten drei Jahre im Jahr 2019 eine weitere Auszeichnung von CityWire.

Global Income – Interest & Dividend

Der Fonds ist ausgewogen in Aktien und Unternehmensanleihen investiert. Der Aktienanteil beträgt mindestens 51 Prozent. Das Anlageziel ist eine konstant überdurchschnittliche Wertsteigerung. Im Aktienbereich werden die Anlagen auf Grundlage einer hauseigenen Analyse nach dem »Value-Konzept« ausgewählt. Dabei wird der Blick in die Zukunft gerichtet. Wichtig ist es zu ermitteln, wie sich das Unternehmen während der nächsten Jahre entwickeln wird. Dabei konzentriert sich der Fonds auf Qualitätsunternehmen, die durch Faktoren wie den technologischen Fortschritt oder den demografischen Wandel profitieren. Die Unternehmen müssen einen Schutzwall besitzen, der sie möglichst dauerhaft von Mitbewerbern unterscheidet. Dieser kann durch langfristige Lizenzen oder Patente gegeben sein sowie durch hohe Eintrittsbarrieren oder Marktstellungen die rechtfertigen, dass die Unternehmen langfristig eine hohe Rentabilitäten erzielen werden. Im Rentenbereich liegt der Schwerpunkt auf hochverzinsten Unternehmensanleihen, von denen circa 40 Prozent innerhalb der nächsten vier Jahre zurückgezahlt werden. Sie sorgen so für zusätzliche Stabilität und Sicherheit.

 

"Geneve Invest ist ein Eigentümer geführtes Unternehmen mit einem langen Track Record. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Geneve Invest, besonders in diesem frühen Stadium gemeinsam den Wachstumspfad beschreiten zu können."

Claude Hellers

 

Weitere News finden Sie hier…

 

 

Zurück Wie man mit Kunden über Bitcoin spricht
Nächste Wenn finanzielle Erträge nicht genug sind