ACATIS GANÉ Value Event Fonds – Monatsbericht Februar 2018
5. März 2018 746 Views

ACATIS GANÉ Value Event Fonds – Monatsbericht Februar 2018

Im Februar verzeichnete der Fondspreis einen Rückgang um 1,4%. Seit Jahresanfang beträgt der Zuwachs 0,4%. Die Kursturbulenzen an den Märkten nutzen wir für die Aufstockung bestehender Investments und für Neuerwerbe. Die Allokation des Fonds umfasst 70% Aktien, 15% Anleihen und 15% Liquidität. Berkshire Hathaway glänzte im abgelaufenen Geschäftsjahr mit einem Anstieg des Eigenkapitals um 65 Mrd. USD bzw. 23%. Ein weiterer Profiteur der US-Steuerreform ist Phillips 66. Der Energiekonzern gab einen Jahresgewinn von 5 Mrd. USD und den Rückkauf von 7% der ausstehenden Aktien bekannt. Munich RE wird dank seiner Kapitalstärke und trotz hoher Hurrikanschäden eine stabile Dividende von 8,60 Euro je Aktie zahlen, was einer Rendite von 5% entspricht. Gleichzeitig ziehen die Rückversicherungspreise leicht an. Während Grenke und Nemetschek Rekordergebnisse vermeldeten, blieb Nestlé hinter den Erwartungen zurück. Für Euler Hermes wurde ein Squeeze-out angekündigt. Diesen Schritt erwarten wir ebenfalls für unseren Neuerwerb Linde. Darüber hinaus kauften wir Rio Tinto. Der Bergbaukonzern besticht nach einem Managementwechsel und einer harten Sanierung durch eine umsichtige Kapitalallokation und eine hohe Ausschüttungsrendite. Im Gegenzug veräußerten wir Coca-Cola. «Link zum Tagesbericht»

Unter dem Titel “Investments für das Jahr 2018 und darüber hinaus“ laden wir Sie zu unserer Multimediakonferenz am 20. und 27. März jeweils um 11:00 Uhr ein. Bei Interesse bitten wir um Anmeldung unter folgendem Link: «Multimediakonferenz»

Darüber hinaus möchten wir Sie auf neue Beiträge in unserem «Pressespiegel» aufmerksam machen.

Zurück DNB High Yield – Fondsupdate Februar 2018
Nächste UBS Investment Insights - Relationship troubles

Zum Partner Profil


Das könnte Ihnen auch gefallen

Guido Barthels | ETHENEA | Wozu braucht man 100-jährige Österreicher?

Mit Renten kann man immer Geld verdienen, sagt Guido Barthels, Fondsmanager des Ethna-DEFENSIV. Wie man das schafft, erklärt er exemplarisch direkt anhand einer seiner letzten Investitionen. Zur Partnerwebseite

BlackRock Redaktion | Wenn die Wellen höherschlagen

Blog-Beitrag vom 25. Mai 2018 Von Volatilität konnte am Aktienmarkt lange kaum die Rede sein. Das ist jetzt anders. Für die Beratung heißt das: Es gibt Ansatzpunkte für Gespräche mit Anlegern, die sich eine aktienähnliche Renditen wünschen, das volle Risiko

Protektionismus – Made in USA

Trump setzt auf protektionistische Maßnahmen. Populistische Politiker anderer Staaten kokettieren mit ähnlichen Ideen. Wo die Probleme für Anleger liegen, erklärt Witold Bahrke, Senior Stratege bei Nordea Asset Management, in einem Gastbeitrag im Magazin GLOBAL INVESTOR. Witold Bahrke, Senior Strategist bei