ACATIS GANÉ Value Event Fonds – Monatsbericht September 2019

Im September verzeichnete der Fondspreis ein Plus von 2,4%. Seit Jahresanfang beträgt der Zuwachs 11,7%. Nachdem AB InBev im Juli den Börsengang seiner Asien Pazifik-Sparte zunächst stoppte und stattdessen 11 Mrd. USD (EBITDA-Faktor 15) für das wachstumsschwache Geschäft in Australien erlöste, erfolgte im Berichtsmonat die Börsennotierung für das verbleibende Asiengeschäft zu einer Bewertung von 45 Mrd. USD (EBITDA-Faktor 19). Beide Transaktionen verdeutlichen die Unterbewertung der Muttergesellschaft und unterstreichen den Willen des Managements, die Verschuldung abzubauen und Flexibilität für künftige Übernahmen zu schaffen. BASF veräußerte das Geschäft mit Filtrationsmembranen, das nur wenig Verbindung zum Kerngeschäft aufweist. Stattdessen stärkte der Konzern die Position im Bereich Biotechnologie und vollzog mit dem Kauf von Isobionics den Eintritt in den Markt für natürliche Riech- und Geschmacksstoffe. Der Chemiekonzern setzt seinen Umbau damit weiterhin beherzt um. Novo Nordisk gelang eine sehr bedeutende Zulassung. Der oral verfügbaren Variante des Diabetes-Medikaments Semaglutide wurde in den USA unter dem Handelsnamen Rybelsus grünes Licht erteilt. Die Allokation des Fonds umfasst 70% Aktien, 11% Anleihen und 19% Liquidität. «Link zum Tagesbericht»

Neue Beiträge und Publikationen, unterem ein Artikel von “Das Investment” über den ACATIS GANÉ Value Event Fonds als Crashtest-Sieger (Kürung zum “besten ausgewogenen globalen Mischfonds”) sowie ein ausführliches Portrait von “Fonds Professionell” über Dr. Uwe Rathausky, finden Sie wie immer im «Pressespiegel» auf unserer Website. Ebenso unsere aktualisierte «Präsentation».

Zurück Markt³ | 4.Quartal 2019
Nächste Update | SQUAD Aguja Opportunities