ACATIS GANÉ Value Event Fonds UI – Monatsbericht Dezember 2017

ACATIS GANÉ Value Event Fonds UI – Monatsbericht Dezember 2017

Im Dezember verzeichnete der Fondspreis einen Rückgang um 0,6%. Der Jahresgewinn 2017 beträgt 8,9%. In den vergangenen neun Jahren seit Fondsauflage konnte eine durchschnittliche jährliche Rendite von 10,6% und eine niedrige Volatilität von 7,7% erzielt werden. Dabei wurde jedes Kalenderjahr mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen. Im Berichtszeitraum stockten wir AB Inbev, L’Occitane und Oracle auf. Einen weiteren Zulassungserfolg in den USA verbuchte der dänische Pharmakonzern Novo Nordisk. Den ersten Milliardenzukauf nach dem Vorstandswechsel gab Nestlé bekannt. Der Erwerb der Marke „Garden of Life“ wird das wachstumsstarke Geschäft mit natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln und Gesundheitsprodukten stärken. Die Allokation des Fonds umfasst 64% Aktien, 11% Anleihen und 25% Liquidität. «Link zum Tagesbericht»

Mit der kommenden Quartalszahlung wird die Ausschüttung in der Tranche C um 0,50 Euro bzw. um 5,6% auf 9,50 Euro je Anteilschein angehoben. Die laufende Verzinsung vor Steuern beträgt damit bereits 3,2% pro Jahr. Dank wachsender Reserven sind weiterhin stabile und kontinuierlich steigende Ausschüttungen in den kommenden Jahren geplant, um die avisierte Zielausschüttung von 4% pro Jahr zu erreichen.

In der Rubrik «Presse» haben wir auf unserer Internetseite einige neue Artikel für Sie eingestellt.

Zurück Jahresausblick 2018: Top Vermögensverwalter im Gespräch
Nächste Marktkommentar - HANSArenten Spezial "Ausfälle vermeiden"

Zum Partner Profil


Das könnte Ihnen auch gefallen

“Emerging Germany“ – von Mittelstand und Schwellenländern profitieren

Die Zentralbanken haben den Zins abgeschafft und konservative Anleger suchen händeringend nach dem „neuen Zins“. Anlagen in Aktieninvestments kommen für viele (noch) nicht in Frage. Doch gibt es Alternativen? Ja es gibt sie! Aus unserer Sicht gibt es Alternativen überdurchschnittliche

“LAGEBERICHT – Q3 2016”

Wirtschaftliche Analyse Wenn der Wandel der politischen Landschaft in den Industrieländern im Zusammenspiel mit den Zweifeln, die mittlerweile im Hinblick auf die Wirksamkeit der Geldpolitiken bestehen, einen Rückgriff auf die Haushaltspolitik zur Förderung des Wachstums vermuten lässt – was wird

Nordea: Die unterschätzten Anlagechancen von auf Hartwährungen lautenden Schwellenländeranleihen

InFocus: Die unterschätzten Anlagechancen von auf Hartwährungen lautenden Schwellenländeranleihen Auf der Suche nach Rendite sollte man auf Hartwährungen lautende Schwellenländeranleihen nicht außer Acht lassen. Ein attraktives Risiko-/Ertragsprofil: Hohe Erträge bei gleichzeitig besserer Qualität. Der Lösungsansatz von Nordea: Die Vorzüge ganzheitlicher