ALPORA Global Innovation – TOP INNOVATOR März 2019

Jeden Monat veröffentlicht die ALPORA AG einen Top Innovator auf Basis ihrer Innovationsanalysen. Diesen Monat werden die Innovationsschwerpunkte der PVA TePla vorgestellt:

Die deutsche PVA TePla entwickelt, produziert und vertreibt Anlagen zur Herstellung und Veredelung von Werkstoffen z.B. für die Halbleiter-, Hartmetall-, Elektronik- und Optikindustrie.

Die Innovationsaktivitäten der PVA TePla haben von daher einen sehr starken technologischen Fokus. Im Bereich Vakuum & Hochtechnologie entwickelt die PVA TePla Hochtemperatur-Vakuumanlagen zum Sintern, Fügen, Schweißen, Schmelzen hochwertiger Materialien wie Tantal und Molybdän. Im Bereich Kristallzucht werden Anlagen entwickelt zur Züchtung qualitativ hochwertiger Kristalle für die Halbleiterindustrie, Hochleistungselektronik und die Photovoltaik- und Elektronikindustrie. Dabei steht im Vordergrund, die Qualität der produzierten bzw. veredelten Werkstoffe laufend zu verbessern sowie die Prozessabläufe hinsichtlich Effizienz und Kosten zu optimieren. Dies gelingt z.B. auch durch neue Lösungen zur Qualitätsinspektion mittels Ultraschall-, Optik-, Laser- und VPD-Technologien, die die zerstörungsfreie Vermessung und Inspektion von Materialien und Bauteilen ermöglichen und von PVA TePla angeboten werden. Im Bereich Plasmatechnologien werden zudem Anlagen entwickelt, die mittels des sogenannten Plasmanitrierens die Verschleißfestigkeit und Korrosionsbeständigkeit mechanisch beanspruchter Metallbauteile steigern.

Im Rahmen ihrer Innovationsaktivitäten setzt die PVA TePla auf engen Kontakt zu Partnern aus Forschung und Industrie, um von externem Wissen zu profitieren.

Die PVA TePla ist mit ihren innovativen Technologien gut gerüstet, um gerade in Gebieten mit steigender Bedeutung wie der Energie-, Photovoltaik- und Umwelttechnologie-Branche eine bedeutsame Rolle zu spielen.

Die PVA TePla ist Teil der Top Innovatoren im ALPORA Global Innovation Fonds. Die im Fonds befindlichen 30-50 besonders innovativen Unternehmen werden durch ein einzigartiges, quantitatives Vorgehen, die ICA Methode (Innovation Capability Analytics), ausgewählt.

Weitere Informationen zu diesem Innovationsfonds finden Sie unter www.alpora-greiff-fonds.de.

Fondsdetails
WKN R-Tranche: A2AJHH
WKN I-Tranche: A2AJHJ
Fondsmanager: Greiff capital management AG
KVG: Universal-Investment Gesellschaft mbH

Zurück Patriarch Multi-Manager GmbH | Fondsauswahl beim Fondspolicen-Angebot in der Breite mangelhaft!
Nächste Phaidros Funds | Reporting | März 2019