Greiff special situations FUND OP – Marktkommentar Juli 2017

Die weltweiten Aktienmärkte zeigten im Berichtsmonat Juli 2017 ein gemischtes Bild. Während jenseits des Atlantiks und auch in weiten Teilen Europas moderate Zugewinne verbucht wurden, konnte die Performance des heimischen DAX nur wenig überzeugen und folgerichtig wurde die Sommerpause mit negativem Vorzeichen eingeläutet.

Der GREIFF special situations FUND OP zeigte sich von den Entwicklungen, auch im aktuellen Monat, unbeeindruckt. Die Serie positiver Monatsergebnisse setzte sich auch im Juli mit einem Wertzuwachs von 1,23% (R-Tranche) fort, was dementsprechend mit neuen historischen Höchstständen einherging.

Auf dem Markt für Übernahmen und Fusionen sorgten unter anderem Meldungen aus Frankreich für Belebung. So verhandelt die französische Icade mit dem Großaktionär Eurazeo über den Kauf eines Mehrheitsanteils an der Immobiliengesellschaft ANF Immobilier. Ein positiver Abschluss der Transaktion führt zwangsläufig zu einem Übernahmeangebot für den verbleibenden Streubesitz. Überraschenderweise mehr als 94% des Grundkapitals hält mit Ablauf des Übernahmeangebots die Groupe Arnault an Christian Dior. Hiermit ist man in Schlagdistanz für einen Squeeze-Out der verbliebenen Minderheitsaktionäre.

Im Heimatmarkt Deutschland bestimmte einmal mehr der Arzneimittelhersteller Stada die Schlagzeilen. Nachdem der erste Übernahmeversuch durch das Private-Equity-Konsortium aus Bain und Cinven denkbar knapp an der Mindestannahmeschwelle gescheitert war, haben die Bieter quasi binnen Wochenfrist erneut den Hut in den Ring geworfen. Mit Genehmigung der Stada und nach Freigabe durch das Bafin wurde ein neues Angebot zu modifizierten Bedingungen lanciert. Neben einer marginalen Erhöhung des Angebotspreises und einer Reduzierung der Annahmeschwelle haben sich nunmehr Anteilseigner mit knapp 20% der Aktien zur unwiderruflichen Annahme des Angebots
verpflichtet. Fundamental prächtig entwickelt sich weiterhin die Data Modul – ein weltweit tätiger Hersteller von industriell genutzten Display-Lösungen. Im Berichtsmonat wurde die Prognose für das laufende Geschäftsjahr signifikant erhöht. Dies könnte durchaus Implikationen auf die noch zu publizierenden Abfindungsbeträge im Rahmen des angekündigten Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrages haben.

Die Vonovia ist bei der Komplettintegration der österreichischen Conwert indes wieder einen Schritt weiter. So wird die außerordentliche Hauptversammlung noch im August über den Ausschluss der Minderheitsaktionäre zu 17,08 EUR entscheiden.

Die Beschwerden zum bereits im Februar in der ersten Instanz entschiedenen Spruchverfahren bei der Augusta Technologie AG wurden inzwischen vergleichsweise beigelegt. Hier wird die angebotene Barabfindung um 2,22 EUR (7,13% zzgl. Zinsen) erhöht, was dem Fondsvermögen einen kleineren Zusatzertrag beschert.

Ihr Dirk Sammüller

Sämtliche in diesem Artikel gemachte Angaben beziehen sich auf die Greiff special situations FUND OP Anteilsklasse R (WKN A0F699). Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an Kunden der Kundengruppe „Professionelle Kunden“ gem. § 31 a Abs. 2 WpHG und/oder „Geeignete Gegenparteien“ gem. § 31 a Abs. 4 WpHG und ist nicht für Privatkunden bestimmt. Die Verteilung an Privatkunden ist nicht beabsichtigt. Es dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Finanzanalyse im Sinne des §34b WpHG, keine Anlageberatung, Anlageempfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Historische Wertentwicklungen lassen keine Rückschlüsse auf ähnliche Entwicklungen in der Zukunft zu. Diese sind nicht prognostizierbar. Alleinige Grundlage für den Anteilerwerb sind die Verkaufsunterlagen zum Sondervermögen. Verkaufsunterlagen zu allen Sondervermögen der Oppenheim Asset Management Services S.à.r.l. sind kostenlos bei Ihrem Berater / Vermittler der zuständigen Depotbank oder bei Oppenheim Asset Management Services S.à.r.l. unter www.fundplatforms.deutscheam.com erhältlich. Alle angegebenen Daten sind vorbehaltlich der Prüfung durch die Wirtschaftsprüfer zu den jeweiligen Berichtsterminen. Die Ausführungen gehen von unserer Beurteilung der gegenwärtigen Rechts- und Steuerlage aus. Die aufgeführten Auszeichnungen können sich auch nur auf einzelne Anteilsklassen beziehen. Für die Richtigkeit der hier angegebenen Informationen übernimmt Greiff capital management AG keine Gewähr. Änderungen vorbehalten. Quellen: Bloomberg, eigene Berechnungen. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Zurück DNB High Yield - Fondsupdate August 2017
Nächste Technologie-Aktien Teil 2: Ende des Höhenfluges?