KOREA, CHINA, ZINSEN, EXIT

Die Geschwindigkeit nimmt zu, der schon lange wichtige Dreh- und Angelpunkt Asien steigt weiter in seiner politischen und wirtschaftlichen Bedeutung. Nicht nur Negatives wie aus Korea, auch Positives aus China ist zu vermelden.

 

Korea Kim Jong-un, der – wie ich diese Woche gelernt habe – wohl elf Jahre in der Schweiz gelebt hat, Berner Dütsch spricht und auch Lieder aus der Schweizer Bundeshauptstadt singen kann, ist wohl deutlich intelligenter, als sein Vater. Er hat es jedenfalls geschafft, für sich einen Zustand herzustellen, der dem zwischen West und Ost zu Zeiten des Kalten Krieges vor dem Fall der Mauer entspricht.

Natürlich können Administrationen Fehler machen und…

Lesen Sie jetzt weiter unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/9878256-notizen-aktienmarkt-korea-china-zinsen-exit

 

Zurück FONDSNET investiert 1,2 Millionen Euro in MiFID II-Anpassungen
Nächste Drescher & Cie | Kapitalmarkt-Update September 2017

Zum Partner Profil


Das könnte Ihnen auch gefallen

BB Biotech AG: Update JP Morgan Konferenz

Stimmung reflektiert noch nicht die starke Verfassung des Biotech- Sektors Neue  Produkte,  solide  Finanzausstattung  und  robustes  Wachstum: Auf  der  Investorenkonferenz  von  J.P.  Morgan  präsentiert  sich  die Biotech-Branche  in  fundamental  guter  Verfassung  –  einziger  Wermutstropfen ist das aktuelle politische Umfeld. Lesen

ALPORA Innovation Select – TOP INNOVATOR Juli 2017

Jeden Monat veröffentlicht die ALPORA GmbH einen Top Innovator auf Basis ihrer Innovationsanalysen. Diesen Monat werden die Innovationsschwerpunkte der InterDigital vorgestellt: Die US-amerikanische InterDigital Inc mit Sitz in Wilmington, Delaware, USA ist aktiv in der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb

Marktkommentar – Internationale Aktienmärkte: „Europas Börsen könnte ein freundlicher Herbst bevorstehen“

Viele Investoren sehen dem Börsenherbst mit gemischten Gefühlen entgegen. Philipp van Hove von der Hamburger Kapitalverwaltungsgesellschaft HANSAINVEST kann sich durchaus ein eher freundliches Schlussquartal 2016 vorstellen. Dies gilt insbesondere für europäische Aktien, denen der Portfoliomanager des Aktienfonds HANSAsmart Select E Aufholpotenzial