KOREA, CHINA, ZINSEN, EXIT

Die Geschwindigkeit nimmt zu, der schon lange wichtige Dreh- und Angelpunkt Asien steigt weiter in seiner politischen und wirtschaftlichen Bedeutung. Nicht nur Negatives wie aus Korea, auch Positives aus China ist zu vermelden.

 

Korea Kim Jong-un, der – wie ich diese Woche gelernt habe – wohl elf Jahre in der Schweiz gelebt hat, Berner Dütsch spricht und auch Lieder aus der Schweizer Bundeshauptstadt singen kann, ist wohl deutlich intelligenter, als sein Vater. Er hat es jedenfalls geschafft, für sich einen Zustand herzustellen, der dem zwischen West und Ost zu Zeiten des Kalten Krieges vor dem Fall der Mauer entspricht.

Natürlich können Administrationen Fehler machen und…

Lesen Sie jetzt weiter unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/9878256-notizen-aktienmarkt-korea-china-zinsen-exit

 

Zurück FONDSNET investiert 1,2 Millionen Euro in MiFID II-Anpassungen
Nächste Asset Allocation Update - Die Politik ist nicht das einzige Risiko am Horizont