Gutner Burgbacher - Aktienfonds für Beteiligungsunternehmen

Monatsbericht Aktienfonds für Beteiligungsunternehmen

Auch der Dezember stand im Zeichen einer Entspannung im Handelskonflikt. Die USA und China haben sich bei den Zöllen trotz der Spannungen bezüglich der Unruhen in Hongkong angenähert. Beide Seiten hatten sich am Freitag kurz vor dem Stichtag 15. Dezember auf Details eines Teil-Handelsabkommens verständigt und damit die nächste Runde an geplanten Strafzöllen abgewendet. Zudem sollen bereits verhängte Zölle teilweise zurückgefahren werden. Mittlerweile wurde die Unterzeichnung des Phase 1 Deal für den 15. Januar 2020 im Weißen Haus angekündigt.

Der Aktienfonds für Beteiligungsunternehmen erreichte in diesem Umfeld ein neues Jahreshoch. Sehr überzeugend waren im Dezember vor allem, die in den skandinavischen Ländern Norwegen und Schweden ansässigen Beteiligungsunternehmen, Aker ASA, Investment AB Latour und Lifco. Das bereits 1841 gegründete Unternehmen Aker ASA ist eine norwegische Holding mit Sitz in Oslo und hält Investitionen im Offshore-, Fischerei-, Werft- und Konstruktionsbereich. Investment AB Latour ist eine Investmentgesellschaft, die vom schwedischen Geschäftsmann und Milliardär Gustaf Douglas und seiner Familie kontrolliert wird. Darüber kontrolliert Douglas unter anderem das Sicherheitsunternehmen Securitas AB und den weltweit führenden Schlosshersteller Assa Abloy. Neu im Fonds ist Lifco, eine in Schweden ansässige Investmentgesellschaft, die sich mit dem Erwerb und der Entwicklung von Nischenunternehmen beschäftigt. Das Unternehmen ist in drei operativen Segmenten tätig: Dental, Demolition & Tools und Systems Solutions. Das Portfolio umfasst rund 146 Unternehmen in 29 Ländern.

Für weitere Informationen zum Aktienfonds für Beteiligungsunternehmen hier klicken
Zurück Swisscanto Invest – Kurzbericht Januar 2020
Nächste Quo vadis Fondsberatung und -vermittlung?