Tarek Saffaf und Sebastian Vasquez

Monatsbericht Dreisam Income – Oktober 2019

Der Dreisam Income Fonds konnte in einem positiven Marktumfeld einen Gewinn von +0,48% (AK S), +0,44% (AK I) bzw. +0,41% (AK R) erzielen.

Die Märkte verzeichneten im Berichtszeitraum aufgrund der Fortschritte in den Handelsgesprächen zwischen den USA und China deutliche Zuwächse. Zudem unterstützten die Notenbanken die Wirtschaft weiterhin mit billigem Geld. Die Federal Reserve (Fed) senkte wie erwartet die Zinsen im Oktober- zum dritten Mal in diesem Jahr. Auch die EZB setzte ihre lockere Geldpolitik fort. Unter der Führung der neuen EZB-Präsidentin Christine Lagarde wurde zudem die Bereitschaft signalisiert, die Wirtschaft auch in Zukunft mit geldpolitischen Stimuli zu unterstützen. In diesem Umfeld produzierten die Aktienmärkte deutliche Gewinne nach anfänglichen Verlusten (SPX: 2,17%; DAX: 3,53%; SX5E: 1,11%).

Auch der Dreisam Income konnte sich in dieser Gemengelage positiv entwickeln. Davon profitiert, hat insbesondere die Expressanleihen-Substrategie, die eine positive Rendite von 0,80% in diesem Monat erzielte (siehe Abbildung 1). Besonders gut entwickelten sich der Banken- und EuroStoxx 50 Index, die in der Substrategie besonders hoch gewichtet sind. Abbildung 2 zeigt die Wertentwicklung bzw. Performance einer EuroStoxx 50-Expressanleihe, die im Oktober vorzeitig fällig wurde. Bei einer YTD-Performance von +9,9% (Expressanleihe) gegenüber +24,8% (EuroStoxx 50 Index) wirkt die Expressanleihe auf den ersten Blick als deutlicher Underperformer. Doch auf den zweiten Blick, seit Auflage am 28.02.2017, konnte die Expressanleihe den Index risikoadjustiert deutlich outperformen.  Seit Auflage erzielte die Expressanleihe eine Performance von +15% (+5,43% p.a.) bei einer Volatilität von 5,06%, während der EuroStoxx 50 im gleichen Zeitraum zwar +20,24% (+7,23% p.a.) erzielte, allerdings mit einer doppelt so hohen Volatilität, nämlich 12,72%. Solche Auszahlungsprofile sind im Dreisam Income Fonds besonders wünschenswert.

Abbildung 1: Dreisam Income Substrategien Performance seit Auflage

Abbildung 2: Expressanleihe auf EuroStoxx 50 Performance im Vergleich zu EuroStoxx 50

Im Segment „Garantiedividenden/Spezialsituationen“ gab es einige Neuigkeiten: Einen Schritt weiter ist der Großaktionär Fortum bei der geplanten Kontrollerlangung von Uniper. Die Finnen haben sich mit den beiden Investoren Knight Vinke und Elliott auf die Übernahme deren Aktienpakets an Uniper über rund 20,50% für einen Preis von 29,93 EUR je Anteilsschein geeinigt. Auf dem Weg zu einem Marktführer auf dem europäischen Energiemarkt ist allerdings noch die Freigabe der Behörden aus Russland und den USA erforderlich. Insbesondere rechtliche Hürden aus Russland haben bisher eine Komplettübernahme verhindert, allerdings zeigt sich Fortum nach intensiven Gesprächen optimistisch für eine Einigung zum ersten Quartal 2020. Hingegen schließt Großaktionär Fortum für die Dauer von mindestens zwei Jahren den Abschluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags sowie eines Squeeze-Out aus. Die Portfolioposition wurde bereits im Vorfeld der Ereignisse zu höheren Kursen deutlich reduziert, da der von uns ermittelte faire Wert der Aktie erreicht wurde. Wir rechnen nicht nur anhand dieser Beispiele, dass Deutschland in den kommenden Monaten im Fokus von Unternehmensjägern stehen wird und somit die Aussicht auf attraktive Übernahmefälle bietet.

Die Substrategie „Prämie“ (Optionsstrategie) profitierte besonders im ersten Monatsdrittel durch die negative Delta Positionierung von den rückläufigen Aktienmärkten und den gestiegenen realisierten Volatilitäten. Das positive Gamma unterstützte insbesondere in diesem turbulenten Umfeld das Portfolio und half, negative Vola-Effekte (Short Vega) sowie Aktienverluste aus den anderen Substrategien zu kompensieren. In den Wochen danach setzte jedoch eine kräftige Erholung ein, die die Kurse wieder bis zum Ausgangspunkt des Optionsmonats führte (vgl. Abbildung 3). Damit haben sich die Aktienmärkte im Optionsmonat Oktober (20.09. – 18.10.19) trotz starker Schwankungen nicht weit von der Stelle (weg)bewegt. Mehrere Anpassungen auf der Call- und Put Spread-Seite waren schließlich notwendig, um in einem für die Strategie eher unvorteilhaften Marktumfeld dennoch Gewinne in der Optionsstrategie zu erzielen.

Abbildung 3: Skizze EuroStoxx 50 Verlauf im Optionsmonat Oktober (20.09.-18.10.2019)

Obwohl der Dreisam Income als Multi Income-Fonds eine attraktive laufende Rendite besitzt, haben sich seit Auflage zusätzlich hohe stille Reserven angesammelt (vgl. Abbildung 4). Damit bietet er sich gerade im jetzigen Niedrigzinsumfeld als gute Alternative zu klassischen Renten- oder Mischfondskonzepten an, die ihren Fokus nicht so sehr auf Kursgewinne, sondern auf Einkommensquellen setzen.

Abbildung 4: Laufende Rendite und stille Reserven im Dreisam Income Fonds

Zurück Monatsbericht Greiff Systematic Allocation Fund - Oktober 2019
Nächste Greiffbar - Investments zum Anfassen