Monatsbericht Earth Gold Fund UI – Oktober 2019

Der Goldpreis reagierte über den Beobachtungszeitraum vor allem auf den abwechselnden Optimismus und Pessimismus im Zusammenhang mit den US-China-Handelsgesprächen und einem möglichen Brexit-Deal. Er wurde weiterhin durch den starken US-Dollar und eine positive Performance des S&P 500 belastet. Am letzten Tag des Monats senkte die US-Notenbank den Leitzins wie erwartet um 25 Basispunkte und der Goldpreis beendete den Monat Oktober mit 1.512 US Dollar / Unze. Dies entspricht einem Anstieg von 2,8 % gegenüber dem Ende des Vormonats. Der Silberpreis stieg im Oktober um 6,2 %, während der Platin- und der Palladiumpreis um 5,4 % bzw. 6,6 % zulegten.

Entwicklungen im Goldmarkt

Starke ETF-Goldkäufe ab Mai 2019 (Abbildung 1), gepaart mit anhaltenden Käufen der russischen, chinesischen und indischen Zentralbanken, führten in den letzten Monaten zu einem Anstieg des Goldpreises von 1.300 US Dollar / Unze auf 1.500 US Dollar / Unze, da die Anleger Schutz vor einer Verlangsamung der Weltwirtschaft sowie den Auswirkungen des Handelskrieges zwischen den USA und China suchten. Trotz der Bedenken um die Weltwirtschaft haben sich der US Dollar und der S&P 500 weiter erholt (Grafik 2) und einen weiteren Anstieg des Goldpreises unterbrochen. Die aktuelle Erwartung, dass die US-Notenbank ihre Zinssenkungen vorerst abgeschlossen hat und die langfristigen Renditen von den historischen Tiefstständen voraussichtlich nach oben korrigieren, könnte sich kurzfristig negativ auf den Goldpreis auswirken.

Grafik 1: Die ETF-Nachfrage liegt nahe am Höhepunkt von 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Murenbeeld & Co

Grafik 2: Der S&P 500 erzielt neue Rekordhöhen (a), während der US-Dollar stark bleibt (b)

Quelle: Murenbeeld & Co

Portfolio

Mit dem Erwerb von Rubicon Minerals und Discovery Metals im Oktober setzte der Earth Gold Fund UI  seine Strategie fort,  Investitionen in ausgewählte Junior-Bergbauunternehmen zu erhöhen. Eine Reihe von Beteiligungen wurden reduziert, darunter Great Panther Resources, Hochschild Mining und Yamana Gold. Der Fonds behielt seinen Fokus auf Mid und Junior Caps bei (ca. 83 % des Fondsvermögen). Nur rund 16% sind aktuell in Large Caps investiert. Die Gewichtung der Silberaktien verringerte sich durch den Verkauf von Hochschild Mining leicht auf 24 %.

Es bleibt die Politik des Fonds, vollständig in wertorientierte Edelmetallaktien zu investieren.

Zurück Monatsbericht Earth Exploration Fund UI - Oktober 2019
Nächste Ausblick 2020: Weiterhin für einen Seitwärtsmarkt positioniert