Monatsbericht Earth Sustainable Resources Fund – Dezember 2019

Der Earth Sustainable Resources Fund wurde am 4.11.2019 aufgelegt. Über den Beobachtungszeitraum wurde die Performance des Fonds unterstützt durch die Übernahme von Continental Gold durch Zijin Mining für CAD$ 1.4 Milliarden Anfang Dezember. Angesichts der Exekution des iranischen Generals Qasem Soleimani durch die USA zum Jahresbeginn bleibt der Markt im «risk-off»-Modus und das Investoreninteresse an den Industriemetall- und Nachhaltigkeitssektoren ist kurzfristig etwas gesunken.

Ein neuer Ansatz zum nachhaltigen Investieren in Rohstofffirmen und erneuerbaren Energien

Der Earth Sustainable Resources Fund investiert auch in Unternehmen für erneuerbare Energien, die die Auswahlkriterien des Fonds erfüllen. Das heißt, dass der Großteil der Produktion und Aktivitäten aus Projekten für erneuerbare Energien stammt, und vor allem, dass die Unternehmen eine sehr strenge Wirtschafts- und Nachhaltigkeitsbewertung erfüllen. Der Fonds ist derzeit z.B. in Orsted, dem größten Offshore-Windkraftproduzenten, und dem Solarstromentwickler Scatec Solar, investiert. Der Fonds investiert in etablierte Entwickler erneuerbarer Energien oder Gerätehersteller. Die Technologien sowohl von Offshore-Wind- als auch Solarmodulen werden ständig verbessert und verändert, da die Entwickler versuchen, den Ertrag und die Projektrenditen zu verbessern.

Zum Beispiel setzt Scatec Solar bifaziale Module an Orten ein, an denen Licht vom Boden reflektiert wird, wie z.B. bei seinem Solarprojekt in Ägypten. Bei bifazialen Modulen trifft das Sonnenlicht auch auf die Rückseite der Paneele, so dass Strom von beiden Seiten des Moduls erzeugt wird. Dies erhöht den Ertrag, senkt die Investitionskosten und erhöht die Projektrendite.

Grafik 1: Die bifazialen Module von Scatec Solar sind ein Beispiel für Technologieintegration und Innovation

Earth Sustainable Resources Fund

Quelle: Firmenbericht Scatec Solar

Analog dem  analytischen Ansatz für nachhaltige Bergbauunternehmen wird die Bewertung der Unternehmen für erneuerbare Energien in einer Matrix in vier „Linsen“ unterteilt, wobei jedes Segment die gleiche Gewichtung erhält:

  • Economic
  • Environmental
  • Social
  • Governance

Scatec Solar kann z.B. mit höheren Renditen und niedrigeren Investitionen als Resultat der Einführung innovativer Technologien überzeugen. Dies spiegelt sich sehr gut in der wirtschaftlichen Analyse («economic lens» der «ESG Matrix» des Analyseansatzes; Grafik 2), aber auch in den detaillierten Umwelt-, Sozial- und Governance-Analysen wider (Grafik 2).

In der Matrix variieren die Bewertungen der einzelnen Kernkriterien zwischen 0 («fataler Fehler») und 5 (optimale Implementation). Gegebenenfalls werden Mängel, die dem Fondsberater aufgefallen sind, mit der Firma besprochen – Engagement ist ein wichtiger Bestandteil der Anlagestrategie. Wo fatale Fehler erkannt werden (z.B. ein Absatzteich, der zu risikoreich ist und zum Dammbruch führen könnte), ist eine Investition nicht möglich. In dem von uns entwickelten Ansatz ist es auch wichtig, den Trend der einzelnen Kriterien über einen längeren Zeitraum zu beobachten.

Grafik 2: Beispiel der wirtschaftlichen Bewertung («economic lens») für Scatec Solar. In dem von uns entwickelten Ansatz ist es wichtig, den Trend der einzelnen Kriterien über einen längeren Zeitraum zu beobachten.

Quelle: ERIG

Portfolio

Bedingt durch die immer noch hohe Volatilität der Industriemetallaktien (Stichwort: Handelskrieg und Irankrise) sollen Investitionen in diesem Sektor zunächst vorsichtig vorgenommen werden. Über den Beobachtungszeitraum wurden aber die Positionen in mehreren Firmen erhöht (einschliesslich Boliden, Scatec Solar und Orsted). Zusätzlich wurde eine Position in dem Silberproduzenten Fresnillo aufgebaut. Anfang Dezember wurde Continental Gold von Zijin Mining übernommen und die Position wurde mit Profitmitnahme reduziert.

Zurück Greiffbar - Investments zum Anfassen
Nächste Einladung zur Jubiläumsroadshow FONDSNET "INSIDE"