Marktkommentar – HANSArenten Spezial „Ausfälle vermeiden“

Marktkommentar – HANSArenten Spezial „Ausfälle vermeiden“

Höhere Zinsen sind eine Belohnung, aber auch ein Warnsignal. Und damit Anlass, hinter die Kulissen zu schauen. Für Andreas Dimopoulos, Fondsmanager des HANSArenten Spezial, ist dieser Anlass ein Dauerzustand.

Denn sein Fonds konzentriert sich auf Nachranganleihen – also höherverzinsliche Wertpapiere, deren Käufer im Insolvenzfall in der Gläubigerkette nur noch vor den Aktionären stehen, im Extremfall also wenig bis gar kein Geld mehr sehen würden.

Nicht zuletzt wegen seiner sehr attraktiven Rendite und den weiterhin positiven Aussichten konnte der Fonds innerhalb seines einjährigen Bestehens bereits über 100 Mio. Euro an Kundengeldern gewinnen.

Im beigefügten Marktkommentar finden Sie unter anderem seine Darstellungen zu den Perspektiven von Nachranganleihen und der höheren Bedeutung der Titelauswahl im Zuge steigender Zinsen.

Zurück ACATIS GANÉ Value Event Fonds UI – Monatsbericht Dezember 2017
Nächste Bellevue Asset Management | Update Call BB Global Macro

Zum Partner Profil


Das könnte Ihnen auch gefallen

BB Biotech AG: Nachhaltige Rendite im Zeichen von Trump

Wegen ihrer steigenden Kosten steht die Gesundheitsversorgung in den USA vor einem Wendepunkt. Wie Medikamentenentwickler auch in Zukunft ein hohes Wachstum dosieren können. Niedrigere Versicherungskosten, weniger Einfluss des Staates in das Gesundheitssystem, sinkende Behandlungskosten, mehr Wettbewerb bei den Medikamenten und

Immobilie: ist klar, aber wie?

In kaum einem anderen Land dürften die Anleger den Immobilien so zugetan und der Aktienanlage so abgeneigt sein wie in Deutschland. Und so überrascht es kaum, dass den Begriffen “Immobilie” und “Infrastruktur” in der Vermarktung sogenannter Multi-Asset-Strategien vielfach eine wachsende

Private Banking Magazin – Kommentar Osteuropäische Anleihen

Osteuropäische Anleihen „Lateinamerika ist dort, wo Osteuropa vor sieben Jahren war“ Die osteuropäischen Länder waren nach der Finanzkrise zu harten Reformen gezwungen. In den Anleiherenditen spiegle sich die bessere wirtschaftliche Lage aber noch nicht ausreichend wider, meint Aristoteles Damianidis, der