Marktkommentare Kirstina Hooper - Invesco
6. Juni 2018 853 Views

Der Protektionismus erhebt wieder sein hässliches Haupt

  • Die USA haben Strafzölle auf Einfuhren von Stahl und Aluminium aus Kanada, Mexiko und der Europäischen Union (EU) verhängt und erwägen zusätzliche Einfuhrzölle von bis zu 25% auf Autos.
  • Ich halte dies für eine sehr abträgliche Entwicklung, die aus mehreren Gründen Folgen für die Weltwirtschaft haben wird.
  • Zu einem Zeitpunkt, da die globale Wachstumsdynamik bereits nachzulassen scheint, könnte diese Gefährdung des Freihandels das Wachstum zusätzlich bremsen.
  Lesen Sie hier den kompletten Kommentar

 

Risikohinweis

Der Wert von Anteilen kann schwanken. Dies kann teilweise auf Wechselkursänderungen zurückzuführen sein. Es ist möglich, dass Anleger bei der Rückgabe ihrer Anteile weniger als den ursprünglich angelegten Betrag zurückerhalten.

 

Wichtige Informationen

Dieses Marketingdokument richtet sich ausschließlich an professionelle Anleger und Finanzberater. Daten vom 4. Juni 2018, sofern nicht anders angegeben. Die in diesem Material dargestellten Prognosen und Marktaussichten sind subjektive Einschätzungen und Annahmen des Fondsmanagements oder deren Vertreter. Diese können sich jederzeit und ohne vorherige Ankündigung ändern. Diese Publikation ist nicht Bestandteil eines Verkaufsprospektes. Sie enthält lediglich allgemeine Informationen und berücksichtigt keine individuellen Erwartungen, steuerliche oder finanzielle Interessen. Anleger werden darauf aufmerksam gemacht, dass der Wert einer Anlage und die Erträge hieraus sowohl steigen als auch fallen können und es möglich ist, dass Anleger den ursprünglich angelegten Betrag nicht zurückerhalten.

Zurück AXA IM aktuell: Trotz höherer Zinsen - Vorsicht bei Anlagen in US-Staatsanleihen
Nächste 23 Minuten | Aktienrückkäufe als Performancetreiber – aktuelle Beispiele