Stil vs. Substanz: Warum ich mich nicht um die „Wachstum oder Wert“-Debatte kümmere

In dem Artikel erklärt Randall Dishmon, Senior Portfolio Manager, Global Equities von Invesco, weshalb die Stil-Frage oft das Thema verfehlt:

Ich werde oft gefragt, wie mein Team die Aussichten einschätzt oder wie sich der Markt in Zukunft entwickeln wird. Aber wir werden nicht dafür bezahlt, Marktprognosen abzugeben. Ich habe noch niemanden in dieser Branche erlebt, egal wie klug er sein mag, der durchweg Gewinne erzielt, indem er die kurzfristigen Schwankungen des Marktes richtig vorhersagt.

In den Finanzmedien scheint es eine große Kontroverse um die Frage der Bewertung und den Kampf zwischen „wertorientierten Anlagen“ (Value)* und „“wachstumsorientierten Anlagen“ (Growth) und um die Vorherrschaft des Anlagestils zu geben. Menschen lieben Labels – aber diejenigen, die mich seit 20 Jahren kennen, wissen, dass ich Labels verabscheue. Ich halte sie für den Feind großartiger Investitionen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier

 

 

Zurück Chahine Capital | Monatsbericht Juli 2021
Nächste FondsKonzept AG startet smartMSC