LEADING CITIES INVEST – Erwerb Hexon-Portfolio

  • Logistik als neue Nutzungsart
  • BlueChip-Mieter mit langfristigen Mietverträgen
  • sechs neue Standorte zur Versorgung der Städte
  • Zielrendite von 3 % p.a.* im Geschäftsjahr 2018 bleibt realistisch

Als Beimischung zu seinem europaweiten Immobilienportfolio hat der LEADING CITIES INVEST mehrere Logistikimmobilien in Deutschland gekauft, die die Versorgung von Städten und Metropolen sicherstellen. Das Hexon-Portfolio besteht aus insgesamt sechs neu gebauten Objekten, verteilt auf den mittel- und norddeutschen Raum. Die langfristig vermieteten Immobilien sind Teil des Filialnetzes mit 100 Standorten des Marktführers in Europa im B2B-Handel mit Fahrzeugteilen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Citylogistik befindet sich durch das Wechselspiel gesellschaftlicher Entwicklungen und technischer Innovationen in einem Wandel. Die Händler müssen sich auf immer weiter individualisierte Kundenwünsche einstellen. Und damit setzen wir unsere in den letzten Berichten angekündigte Strategie der Versorgung der Städte und Metropolen im LEADING CITIES INVEST nunmehr um. Die Nachfrage nach Logistik- und Industrieimmobilien hat weiter zugenommen. Noch nie war der Anteil dieser Assetklasse am gesamten gewerblichen Transaktionsvolumen so hoch.

Die Objekte im Hexon-Portfolio sind nicht als reine Logistikobjekte einzustufen, sondern gliedern sich unter der Nutzungsart »Light Industrial« ein, also dass die Immobilie nicht nur der Distribution und Lagerung von Gütern dient, sondern auch deren Produktion und Verwaltung; sie ist technisch komplexer ausgestattet als eine reine Logistikimmobilie. Die strategisch guten Lagen der Objekte sind ein wesentlicher Grund für eine auf lange Sicht verhältnismäßig hohe Drittverwendungsfähigkeit. Beim wachsenden Onlinehandel haben zentrumsnahe Logistikimmobilien eine immer höhere Bedeutung.

Die Anleger im LEADING CITIES INVEST profitieren zukünftig von sechs neuen Standorten, die sukzessive bis zum Ende des ersten Quartals 2019 in den Bestand des Fonds übergehen. Die Mietfläche beträgt insgesamt rund 21.000 qm, die Mietverträge sind indexiert und haben eine Laufzeit von 16 Jahren.

Die Objekte liegen an strategisch wichtigen Orten, um eine lückenlose und kurzfristige Bereitstellung von Fahrzeugteilen zu gewährleisten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dann 22 Immobilien ist der LEADING CITIES INVEST an 15 Standorten in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Belgien investiert. Das Immobilienportfolio ist über die Nutzungsarten Einzelhandel/Gastronomie, Hotel, Arztpraxen/Medizinische Dienstleistungen, Büro, Freizeit und Logistik erfolgreich diversifiziert.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse und freuen uns über Ihr Engagement.

 

* Berechnung nach BVI-Methode: Berechnungsbasis: Anteilwert; Ausschüttung wird wieder angelegt. Kosten, die beim Anleger anfallen, wie z. B. Ausgabeaufschlag, Transaktionskosten, Depot- oder andere Verwahrkosten, Provisionen, Gebühren und sonstige Entgelte, werden nicht berücksichtigt. Die aktuelle »Zielrendite« soll zum Geschäftsjahresende erreicht werden und ist auf angemessene, objektive Daten – wie die Entwicklung des Portfolios, der Zinsen und des Immobilienmarkts – gestützt. Es wird und kann jedoch keine Gewährleistung dafür übernommen werden, dass die jeweilige »Zielrendite« auch erreicht wird.

Zurück Trendbruch | Chartanalysen mit Wieland Staud
Nächste Defensive Mischfonds: Steht die Verteidigung?