LEADING CITIES INVEST | Informationen über die Auswirkungen der Nachhaltigkeitsrisiken auf die Rendite

  • gem. Art. 6 Abs. 2 Buchstabe b) Offenlegungsverordnung/SFDR

     

    Nach Art. 6 Abs. 2 Buchstabe b) Offenlegungsverordnung / SFDR  haben vertreibende Stellen gegenüber ihren Kunden eine eigene Verpflichtung zur Information über Auswirkungen von Nachhaltigkeitsrisiken auf die Rendite. Dabei unterstützen wir Sie gerne und verweisen in diesem Zusammenhang auf den entsprechenden Passus aus dem aktuellen Verkaufsprospekt, der im Zusammenhang mit der Offenlegungsverordnung entsprechend angepasst wurde:

    „Auf Basis der bestehenden Anlagestrategie des Sondervermögens geht die Gesellschaft nicht davon aus, dass Nachhaltigkeitsrisiken sich auf die zu erwartende Rendite des vorliegenden Finanzproduktes spürbar auswirken werden. Trotz der Einbeziehung und der Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsrisiken in Investitionsentscheidungsprozessen durch die Gesellschaft kann jedoch ausdrücklich nicht ausgeschlossen werden, dass sich gleichwohl realisierende Nachhaltigkeitsrisiken den Wert des Portfolios und damit die Rendite des Sondervermögens beeinflussen.“

     

    Für weitergehende Angaben zu Nachhaltigkeitsrisiken wird auf die Seiten 25 ff. des aktuellen Verkaufsprospektes verwiesen.
    Auf der Website des LEADING CITIES INVEST finden Sie zusätzlich ab sofort unter dem folgenden Link die entsprechende Information – aufbereitet als PDF. Inhaltlich sind die Ausführungen in dem Dokument identisch zu denen im Verkaufsprospekt und übertragbar (kopierfähig), damit sie im Rahmen der Beratung in die Geeignetheitserklärung überführt werden können.

 

Zurück Fact-Sheet und Fondsporträt zum 31.03.2021 - LEADING CITIES INVEST (WKN 679182)
Nächste Webinar: Die ersten 100 Tage von Joe Bidens Präsidentschaft