Lloyd Fonds AG wird CO2-neutrales Finanzhaus und tritt SBTi bei

Als erstes unabhängiges Finanzhaus im Asset Management in Deutschland ist die Lloyd Fonds AG der „Science Based Targets initiative“ (SBTi) beigetreten. Diese setzt sich für die Reduktion von Treibhausgasen auf Basis von wissenschaftlich berechneten Zielvorgaben ein. Hierdurch können Unternehmen ihre Klimapolitik fundiert an den Zielen des Pariser Klimaabkommens ausrichten, dem Klimawandel effektiv entgegenwirken und die Transition zu einer klimaneutralen Zukunft mitgestalten.

Die Lloyd Fonds AG will mit der Methode der SBTi die CO2-Emissionen ihrer Wertpapierfonds berechnen und reduzieren. Als langfristiger aktiver Investor, gerade in mittelständischen Unternehmen, soll dabei deren Transformation hin zu einem CO2-neutralen Wirtschaften unterstützt werden.

Hier weiterlesen
Zurück M&G TALKS „Aktienstrategien der Zukunft“
Nächste WORLD HEALTHSCIENCE FUND | Diagnose: Fit für die Zukunft