5. März 2020 339 Views

Fondsboutiquen oder Big Player

Die Absatzstatistiken des Fondsgeschäfts zeugen von einer immer größeren Konzentration der Mittelzuflüsse auf einige wenige Platzhirsche.  – Zumeist Global Player mit umfangreichem ETF Angebot und/oder hauseigenen Absatzkanälen. Ausnahmen bestätigen die Regel. Neben ihnen gelingt es nur einigen wenigen sogenannten „Fondsboutiquen“ nennenswert zu punkten. Warum ist das so? Wer partizipiert? Wer leidet? Ursachenforschung und SWOT-Analaysen im Spiel „groß gegen klein“.

Mit Volker Schilling (Greiff capital management AG), Dr. Markus Zuber (Lupus alpha Asset Management AG) und Dirk Fischer (Patriarch Multi-Manager GmbH), im Gespräch mit Moderator Björn Drescher (Drescher & Cie AG).


Präsentation | Volker Schilling | Greiff capital management AG Präsentation | Dr. Markus Zuber | Lupus alpha Asset Management AG Präsentation | Dirk Fischer | Patriarch Multi-Manager GmbH

Audio


Video

Zurück Fondsboutiquen oder Big Player
Nächste Swisscanto Invest: Coronavirus wirft lange Schatten