M&G klassifiziert Lux Optimal Income Fund nach Art. 8

M&G klassifiziert Lux Optimal Income Fund nach Art. 8

M&G passt die ESG-Merkmale seines 14 Milliarden Euro schweren Flagship-Fonds M&G (Lux) Optimal Income Fund an, um diese Strategie nach Artikel 8 der Offenlegungsverordnung zu klassifizieren. Dieser Schritt erfolgt im Rahmen der Verpflichtung von M&G, so viele Strategien wie möglich auf ESG-Kriterien, Nachhaltigkeit oder positiven Impact auszurichten.

Ab dem 29. Oktober wird der Fonds eine positive ESG-Ausrichtung verfolgen und den Anlegern eine gewichtete durchschnittliche ESG-Bewertung bieten, die über seiner Benchmark liegt. Der Fonds wird seine normbasierten ESG-Ausschlüsse auf alle Unternehmen ausweiten, die seiner Beurteilung zufolge gegen die Prinzipien des United Nations Global Compact verstoßen, sowie auf alle Staatsanleihen der Länder, die im Freedom House Index als „not free“ klassifiziert sind. Der Fonds wird ansonsten nicht geändert und weiterhin von Richard Woolnough verwaltet werden.

 

 

Zurück Die Weltwirtschaft und die Anleihemärkte im Jahr 2021
Nächste Was der Ausgang der Bundestagswahl für Investoren bedeutet