Wird die Bank of England auf den Zug der lockeren Geldpolitik aufspringen?

Ben Lord

Als Jahr des 325. Jahrestages seit Gründung der Bank of England (BoE) und als Monat einer der wichtigsten Zinsentscheidungen der Notenbank seit 2008 bietet der September einen passenden Anlass, um über die Geschichte der BoE nachzudenken und zu überlegen, was die Zukunft für sie bereithält. Gegründet im Jahr 1694 als Privatbank der Regierung, wurde der BoE 1998 von der Regierung Unabhängigkeit bei der Festlegung der Geldpolitik gewährt. Jetzt, da Großbritannien mit der vielleicht größten politischen Unsicherheit seit einer Generation konfrontiert wird, lohnt es sich, die Frage zu stellen, inwieweit diese Unabhängigkeit bestehen bleiben wird…

Lesen Sie hier weiter
Zurück Eigentümer sind die besten Manager!
Nächste REITS: eine alternative Investmentmöglichkeit