Greiffbar – Empor, Empört oder Empirisch?

Welche Themen waren diese Woche am Finanzmarkt relevant? Empor Empört Empirisch Empor Kein anderes Wort könnte die abgelaufene Woche besser beschreiben. Irgendwie steigt alles: Die US-Inflationszahlen auf sagenhafte 6,2%, der Bitcoin auf 69.000 US-Dollar, der Goldpreis über 1.800 US-Dollar und

COP26: Net Zero bei Nordea Asset Management

In der neuesten Episode von „NAM talks“ sprechen Nils Bolmstrand, CEO von Nordea Asset Management, und Harry Granqvist, Senior-ESG- und Klima-Experte bei Nordea Asset Management, über ihre Eindrücke von der Weltklimakonferenz COP26, ihre Erwartungen für die Zukunft und darüber, wie

Profitieren von den Innovationen der Zukunft

Die Schweizer Fonds-Boutique ALPORA hat ihren ALPORA Global Innovation-Fonds (ISIN: DE000A2AJHH5) umstrukturiert. Damit wird einerseits die bestehende Fonds-Palette schärfer getrennt und andererseits soll noch stärker von der Innovation der Zukunft profitiert werden. Ab sofort werden im ersten Investment-Schritt Innovationsfelder durch

Nachhaltige Infrastruktur: Kraftstoffe für den Übergang

Die Energiewende eine Reise und Erdgas ein Übergangskraftstoff? Alex Araujo, Fondsmanager für börsennotierte Infrastruktur bei M&G Investments erklärt, was er davon hält.   Erfahren Sie mehr über den M&G (Lux) Global Listed Infrastructure Fund.  

Konjunktur und Strategie 45/2021: Kommt die Zinswende?

Überall auf der Welt steigen die Inflationsraten. In den großen Industrienationen liegt sie mittlerweile bei weit über 4 Prozent. Da liegt die Frage nahe, wie die Notenbanken reagieren und ob sie ihre ultralockere Geldpolitik zurückfahren müssen. Carsten Klude, Chefvolkswirt von

Royalty- und Streamingunternehmen

Smart Investor 11/2021 Autor: Gunter Burgbacher Gastbeitrag Der Anstieg der Verbraucherpreise ist u.a. eine Folge der wirtschaftlichen Erholung und von Sondereffekten im Zusammenhang mit COVID-19; über deren Dauer herrscht Ungewissheit. Auch in der Wirtschafts­-Woche vom 25.6.2021 wurde dies thema­tisiert. Im

Fazit zur ersten Woche der COP26

Eva Cairns, Head of Climate Change bei abrdn, kommentiert die Ergebnisse der ersten Klimakonferenzwoche: „Die erste Woche der COP26 ergab einige positive Ankündigungen zur Dekarbonisierung (die den Schutz von 85 % der Wälder einschließlich Brasiliens umfasst, was ermutigend ist), zur

Balanced Fonds im Niedrigzinsumfeld – stabile Renditen durch echte Diversifikation

Mischfonds sollen sicherer sein als risikoreiche Aktienfonds, jedoch deutlich mehr Rendite generieren als risikoarme Rentenfonds. Balanced Mandate investieren in den meisten Fällen nach einer vorher definierten statischen Quote, bspw. 80% Staatsanleihen und 20% Aktien. Diese vermeintlich „einfach strukturierten Strategien“ haben

Die glorreichen Vier: Sonne, Wind, Gas und Wasserstoff

Wie wir die Energiekosten in den Griff bekommen, erläutert Randeep Somel, Manager des M&G (Lux) Climate Solutions Fund: „Aktuell steigen die Preise stark an, da die Volkswirtschaften sich immer mehr öffnen. Besonders deutlich erhöhen sich die Kraftstoffpreise, vor allem bei

Nachhaltiges Investieren in der Lieferkette: Elektroautos

Steigende Akzeptanz von Elektroautos wirft Fragen zu ESG-Themen auf Die Elektroautoindustrie wandelt sich rasch vom Nischenanbieter zum Massenproduzenten. Die Nachfrage nach Mineralien wächst schnell und die damit verbundenen ESG-Auswirkungen nehmen ebenfalls zu. Aber die ethischen Probleme machen nicht bei der