Das Ende des Gleichgewichts

  September2019 Von Didier SAINT-GEORGES – Managing Director und Mitglied des Anlageausschusses 02.09.2019 In der ersten Jahreshälfte 2019 kennzeichnete eine gewisse Wiederherstellung des Gleichgewichts zwischen der Aussicht auf eine globale wirtschaftliche Abkühlung und angekündigten Unterstützungsmaßnahmen der Zentralbanken die Märkte. Am

Trump braucht die Wall Street

Donald Trump will 2020 wiedergewählt werden, dafür braucht er Erfolge – vor allem an der Börse. Gleichzeitig führt er einen Handelskonflikt mit China. Wie passt das zusammen? Der Handelskonflikt zwischen den USA und China prägt seit Monaten die Schlagzeilen mit immer

Greiffbar – Investments zum Anfassen

Welche Themen waren diese Woche am Finanzmarkt relevant? Grenzen setzen Grenzwertige Gedankenspiele Ausgegrenzt Grenzen setzen Das wollten diese Woche mal wieder alle. Die einen den Flüchtlingen, die anderen dem grenzenlosen Kapitalismus und wiederum Dritte den rechten Parteien. Scheint beliebt zu

Bürgerfonds? Ja, aber richtig!

Die Grünen wollen einen „Bürgerfonds“. Grundsätzlich ist das eine sehr gute Idee. Sie sollte allerdings nicht zu politischen Zwecken missbraucht werden. Grünen-Chef Robert Habeck hat in der Süddeutschen Zeitung für einen „Bürgerfonds“ geworben. Negativzinsen „seien teuer für Sparer und gefährlich

Die Gewinner (und Verlierer) des Zinstiefs

Die Zinsen sind seit vielen Jahren bei null Prozent. Unseres Erachtens dürfte sich das auf Sicht kaum ändern. Das hat Auswirkungen auf den Wohlstand vieler Bürger. Die europäische Zentralbank (EZB) steckt in einem Dilemma. Die Verbraucherpreise wollen einfach nicht mehr

Die Zentralbanken sollten erwägen, den Menschen Geld zu geben

Eric Lonergan Der folgende Artikel erschien ursprünglich in der Financial Times. In der Vergangenheit haben die Zentralbanken den Preis des Geldes anhand von Zinsen festgelegt. In Zukunft, so scheint es, werden sie es hergeben. In dieser Woche senkte die US-Notenbank

Ist China wirklich ein Währungsmanipulant?

Claudia Calich Gestern Abend bezeichnete das US-Finanzministerium China als Währungsmanipulant. Dies ist in der Vergangenheit bereits einige Male passiert, zuletzt 1994. China steht zwar seit einiger Zeit (neben mehreren anderen Ländern) auf der Beobachtungsliste des US-Finanzministeriums, doch der letzte im

Eine ausgewogene High-Conviction-Lösung

Chancen nutzen mit einem fundamentalen Cross-Asset-Ansatz Raue Zeiten für Anleger Das gegenwärtige Marktumfeld ist von Zinssätzen nahe dem historischen Tiefstand, von durch die Inflation unter Druck stehenden Renditen längerfristiger Anleihen und von steigenden Aktienbewertungen gekennzeichnet. Diese Rahmenbedingungen beeinträchtigen unweigerlich die

Thematische Aktienanlagen

Die Zukunft im Blick Es ist Zeit Blenden Sie die alltäglichen Debatten aus, und aus dem Gesamtbild kristallisieren sich erkennbare Megatrends heraus. Die demografischen Entwicklungen beeinflußen die weltweiten Handelsströme. Technologische Durchbrüche bringen neue Wirtschaftszweige hervor und stellen traditionelle Sektoren infrage.

So verändern Proptechs den Immobiliensektor

Real Estate Strategies Raue Zeiten für Anleger Das gegenwärtige Marktumfeld ist von Zinssätzen nahe dem historischen Tiefstand, von durch die Inflation unter Druck stehenden Renditen längerfristiger Anleihen und von steigenden Aktienbewertungen gekennzeichnet. Diese Rahmenbedingungen beeinträchtigen unweigerlich die Performance der jeweiligen