Die ESG STARS-Familie von Nordea Asset Management begrüßt ein neues Mitglied: den Nordea 1 – European Corporate Stars Bond Fund

Die ESG STARS-Familie von Nordea Asset Management begrüßt ein neues Mitglied: den Nordea 1 – European Corporate Stars Bond Fund

Nordea Asset Management (NAM) hat seine ESG STARS-Familie mit der Auflegung des Nordea 1 – European Corporate Stars Bond Fund (BP-EUR LU1927797156; BI-EUR LU1927797586) erweitert.

Aufbauend auf bisherigen Erfolgen der STARS-Fondsangebote im Aktienbereich expandiert der Vermögensverwalter mit dem neuen Nordea 1 – European Corporate Stars Bond Fund in den Fixed-Income-Bereich.

Fixed-Income-Fonds mit intensiver Einbindung von ESG-Kriterien stellen einen recht neuen Ansatz für Responsible Investments dar. „Auch der Markt beginnt zu verstehen: Es gibt eine wachsende Überzeugung, dass ESG-Faktoren bzw. deren Nichtbeachtung ein bedeutsames Kreditrisiko für Unternehmensanleihe darstellen“, sagt Jan Sorensen, Lead Portfolio Manager des Fonds, und analysiert: „Wir nutzen Ineffizienzen des Marktes, indem wir uns auf unternehmensspezifisches Research und ESG-Kriterien fokussieren und so langfristige Veränderungen identifizieren, die für die Kreditqualität entscheidend sind.“

Der Fonds profitiert von der bottom-up Kreditauswahl bei Investmentgrade-Unternehmensanleihen des Nordea Credit Teams und führt das aktive Management mit der intensiven Einbeziehung von ESG-Kriterien noch einen Schritt weiter. Das Investment Team hat erkannt, dass Corporate Governance und ESG-Faktoren zwar Grund für Risken aber auch für Chancen sind und arbeitet daher eng mit Nordeas eigenem Responsible Investment Team zusammen. „Wir greifen auf Nordeas umfangreiche organisatorische Erfahrung im ESG-Bereich und unsere nachweislich erfolgreiche Bilanz der STARS-Aktienstrategien zurück, um unser STARS-Konzept auf Fixed-Income-Lösungen anzuwenden“, sagt Marjo Koivisto, Co-Head of Responsible Investment von NAM, und ergänzt: „Auf ESG-Faktoren Wert zu legen, kann helfen, bessere risikoadjustierte Renditen zu erzielen.“* Das STARS-Konzept nutzt ein firmeninternes ESG-Bewertungsmodell und die Fonds investieren nur in Unternehmen, die den eigenen ESG-Standards entsprechen.

*Es gibt keine Garantie, dass ein Anlageziel, angestrebte Erträge und Ergebnisse einer Anlagestruktur erreicht werden.

Zurück Berenberg Monitor: Januar übertrifft optimistische Erwartungen trotz anhaltender politischer Unsicherheit
Nächste Update | Warburg Defensiv Fonds