Nordea Asset Management baut ESG-Fondspalette aus

Nordea Asset Management baut ESG-Fondspalette aus

Nordea Asset Management (NAM) legt den Nordea 1 – North American Stars Equity Fund auf (BP USD, ISIN LU0772958525).

Damit ergänzt NAM die bestehende STARS-Aktienfonds-Familie, eine Gruppe von ausgewiesenen ESG-Fonds (Environmental, Social und Governance). Der neu aufgelegte Nordea 1 – North American Stars Equity Fund knüpft an die Erfolgsgeschichte des Nordea 1 – Global Stars Equity Fund an. Wie alle Fonds in der STARS-Fondsfamilie verfolgt der Nordea 1 – North American Stars Equity Fund einen wegweisenden Ansatz zur ESG-Integration, der hohe ESG-Standards mit proaktivem Engagement verbindet. Ziel des Fonds ist es, einen Zusatzertrag (Alpha) im US-Aktienmarkt zu generieren.

Johan Swahn verwaltet den Fonds. Er ist Mitglied des Fundamental Equities Teams und Portfoliomanager des Nordea 1 – Global Stars Equity Fund. Für beide Fonds nutzt Swahn das unternehmenseigene ESG-Ratingmodell und greift zudem auf die langjährige Expertise des ESG-Analyseteams von Nordea Asset Management zurück, das zum fünften Mal in Folge den „Capital Finance International Award“ in der Kategorie „Best ESG Process in Europe“ gewonnen hat. Die Aktienauswahl für den Nordea 1 – North American Stars Equity Fund erfolgt ausschließlich nach einem Bottom-up-Ansatz. Das Ergebnis ist ein Portfolio von Anlageideen mit hohem Überzeugungsgrad. Das verwaltete Vermögen des Fonds liegt bei mehr als 350 Millionen US-Dollar.

Mit dem neuen Fonds umfasst die STARS-Aktienfonds-Familie von NAM nun sechs Strategien. Das gemeinsame Konzept dahinter: Die Portfoliomanagement-Teams integrieren ESG-Faktoren vollständig in den Anlageprozess und erzielen durch Dialog und Engagement spürbar Wirkung.

„Bei der Bewertung von Aktien versuchen wir Unternehmen zu identifizieren, die in der Lage sind, langfristig einen nachhaltigen Mehrwert für ihre Anleger zu erzielen“, sagt Jens Rygaard, CIO, Fixed Income and Equities, und Leiter des Fundamental Equities Teams von Nordea, das für die STARS-Aktienprodukte verantwortlich ist. „Wir investieren nicht nur in Unternehmen mit hohen ESG-Standards, sondern gehen noch einen Schritt weiter: Wir quantifizieren ESG-Daten und integrieren diese in unser Bewertungsmodell.“

Seit der Einführung der ersten STARS-Aktienstrategie im Jahr 2011 hat NAM mehrere erfolgreiche ESG-Aktienlösungen eingeführt, die, je nach Zuschnitt, die Schwellenländer, Europa, Skandinavien, den globalen und nun auch den nordamerikanischen Markt abdecken.

Zurück Macro Monthly - Something familiar
Nächste Panoramic Weekly: 2019, Sollte man sich besser anschnallen?

Zum Partner Profil


Das könnte Ihnen auch gefallen

2019 Ausblick – CONREN Marktkommentar

Wir erleben aktuell eine Vermögenswertanpassung – eine Anpassung der zuvor zu hohen, sich in Teilen widersprechenden Erwartungen. Das (zuletzt durch Trumponomics künstlich weiter angefachte) Wachstum und die Unternehmensgewinnexplosion der letzten Jahre wurden, wie in der Euphorie üblich, einfach extrapoliert. Fundamental

Von Witwen und Waisen

Witwen & Waisen gelten traditionell als besonders schutzbedürftig. Von daher dienten sie in der Nachkriegszeit den so genannten “Witwen- & Waisen-Papieren” als Vorlage, wenn es um die Auswahl risikoarmer Anlageformen für die Ersparnisse entsprechender Personen neben klassischen Festgeldern und Sparbüchern

Aktienmärkte im Herbst: Fünf Trends, die Anleger kennen sollten

Geht die lange Hausse an den Börsen im Herbst zu Ende? Fidelity-Experte Christian von Engelbrechten erklärt, was weltweite Trends damit zu tun haben. Und warum nun solide Qualitätstitel gefragt sind. (Lesedauer: 2 min) Zum Topthema