Nordea Asset Management legt Global Gender Diversity Fonds auf
8. März 2019 104 Views

Nordea Asset Management legt Global Gender Diversity Fonds auf

Nordea Asset Management (NAM) launcht den Nordea 1 – Global Gender Diversity Fund (BP-USD LU1939214778; BI-USD LU1939215403) zum 21. Februar 2019 und erweitert damit sein ESG-Angebot um ein weiteres Produkt mit Nachhaltigkeitsthema.

Der Nordea 1 – Global Gender Diversity Fund soll belegen, dass es möglich ist, durch Investitionen in Unternehmen, die großen Wert auf ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis legen, solide Renditen zu erzielen. Der Fonds investiert in globale Aktien und wird von zwei Portfoliomanagerinnen, Julie Bech und Audhild Asheim Aabø, verwaltet.

Geschlechtervielfalt ist ein wichtiges Nachhaltigkeitsthema, das durch das Engagement der Vereinten Nationen für eine friedlichere und wohlhabendere Welt noch vorangetrieben wird. So lautet das fünfte Ziel der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung: „die Gleichstellung der Geschlechter erreichen und alle Frauen und Mädchen stärken“. Der Fonds orientiert sich thematisch an diesem Ziel und investiert in Unternehmen, die Geschlechtervielfalt aufweisen. Darüber hinaus berücksichtigt der Fonds eine Reihe von ESG-Kriterien. So schließt er beispielsweise Unternehmen aus, die gegen das Völkerrecht und Normen zu Umweltschutz, Menschenrechten und Arbeitsstandards verstoßen.

„Wir bevorzugen Unternehmen, die eine faire Geschlechterrepräsentation im Senior-Management, in der Geschäftsführung und auf Vorstandsebene aufweisen“, sagt Julie Bech, Co-Managerin des Fonds. „Gender Diversity ist zwar ein soziales Thema, hat aber auch Einfluss auf den Erfolg eines Unternehmens. Wir sind überzeugt, dass Geschlechtervielfalt die Profitabilität eines Unternehmens steigert. Entsprechend sollten Unternehmen, die Vielfalt fördern, belohnt werden.“

Nordea wurde 2019 erneut für seine Anstrengungen zur Förderung der Geschlechtergleichstellung ausgezeichnet. So wurde Nordea zum dritten Mal in Folge in den Bloomberg Gender-Equality Index (GEI) aufgenommen. Unternehmen, die in den Index einbezogen werden, liegen in Bezug auf Richtlinien und Statistiken zur Geschlechtergleichberechtigung über einem globalen Schwellenwert. Der GEI 2019 umfasst 230 Unternehmen, die weltweit sieben Millionen Frauen beschäftigen.1

1 Quelle: https://www.bloomberg.com/gei/about/

Zurück ODDO BHF Asset Management startet den Fonds “ODDO BHF Artificial Intelligence”
Nächste Pressemitteilung: BNP Paribas Asset Management ernennt Ingo Ahrens zum Head of Germany