Sichere Anlagen für 2020? Covered Bonds bei Nordea AM

Sichere Anlagen für 2020? Covered Bonds bei Nordea AM

Die Geschehnisse rund um Covid-19 haben deutlich gemacht, wie global ausgerichtet unsere Welt geworden ist. Nach vielen Monaten positiver Aktienrenditen haben die Realität – und ihre Unsicherheit – die Finanzmärkte eingeholt und für viele Anlageklassen zu chaotischen Zuständen geführt. In diesen schwierigen Zeiten bleiben die Renditeniveaus sehr niedrig und das Dilemma der Vermögensallokation wird weiter verschärft: Inwieweit sind wir bereit, Risiken einzugehen, um Renditen zu erzielen?

Henrik Stille, Portfoliomanager im spezialisierten Nordea-Investmentteam und zuständig für unsere European Covered Bond-Strategien, teilt mit uns seine Ansichten zu den zentralen Fragen rund um das Investment in Pfandbriefe.

Was sind für Investoren die Hauptgründe für eine Anlage in Covered Bonds?

Henrik Stille: Covered Bonds (Pfandbriefe) bieten im Portfolio-Kontext viele Vorteile und gehören möglicherweise zu den sichersten Anlagen. In mehr als 200 Jahren ist noch nie ein Pfandbrief ausgefallen, und es gab keine einzige Verzögerung bei der Kupon- oder Kapitalrückzahlung. Im Allgemeinen verhalten sich Pfandbriefe ähnlich wie andere Anleiheprodukte, jedoch mit einem niedrigeren Gesamtkredit-Beta. Das niedrige Kredit-Beta und die geringe Volatilität sind attraktive Merkmale der Anlageklasse im Portfoliokontext.

Covered Bonds bieten auf diese Weise einen starken Abwärtsschutz: Da das Ausfallrisiko weiterhin sehr gering ist, bieten die Anleihen eine solide Erlösquote. Während des Marktabverkaufs sorgten unsere Covered Bond-Lösungen für die Widerstandsfähigkeit, die wir in diesen schwierigen Zeiten stark schätzen. Wir stehen weiterhin zu unserem Angebot dieser sicheren Anlageform und glauben nicht, dass sich Anleger von sicheren Vermögenswerten abwenden sollten. Während die Renditen zwar absolut gedrückt werden, sind in diesem Marktsegment Relative Value-Chancen genauso vorhanden wie in einem Markt mit höheren Renditen: Und das trägt erheblich zu den Ergebnissen bei, die wir mit unseren Covered Bond-Strategien erzielen! Der von uns verfolgte aktive Ansatz hat unseren Anlegern langfristig ein überzeugendes Risiko-Rendite-Profil beschert. Suchen Sie Schutz, wenn die Märkte einbrechen? Unsere Strategie ist nicht nur widerstandsfähig, sondern bietet auch eine interessante Diversifikation für EUR-Hochzins- und Investment-Grade-Anleihen. Die letzten Wochen haben die langfristigen Vorteile einer strukturellen Allokation in Pfandbriefe gezeigt.

Wie beurteilen Sie die Entwicklung des Covered Bond-Marktes?

Henrik Stille: Angesichts ihres Ausschlusses vom Bail-in-Mechanismus im Rahmen der Sanierungs- und Abwicklungsrichtlinie (Bank Recovery and Resolution Directive – BRRD) sowie der Harmonisierung im Rahmen der europäischen Covered Bond-Richtlinie sind Pfandbriefe in den letzten Jahren noch sicherer geworden, und obendrein wächst der Markt auf globaler Ebene. Weltweit drängen neue Länder an den Markt, z. B. in Zentral- und Osteuropa, wie die Slowakei oder Polen, oder in Asien, wie Japan, Südkorea oder Singapur. Diese neuen Länder orientieren sich in der Regel an den Rechtsvorschriften der etablierten europäischen Märkte und können als relativ neue Märkte eine interessante Mischung aus starken Emittenten und attraktiven Abschlägen bieten.

Welche Perspektive bieten Covered Bonds im Jahr 2020?

Henrik Stille: Ein wichtiger Faktor, den es zu beachten gilt, ist die Wiederaufnahme des Nettokaufprogramms der EZB, in dessen Rahmen monatlich zusätzliche Ankäufe von Covered Bonds im Volumen von 2 Mrd. EUR getätigt werden. Wir gehen für 2020 von einem Nettoangebot im Volumen von 30 Mrd. EUR aus, von dem die EZB rund 24 Mrd. EUR aufkaufen dürfte, was im vergangenen Jahr nicht der Fall war. Der Markteintritt eines neuen großen Käufers, der nicht preissensitiv ist, ist für die Spread-Entwicklung positiv. Hinzu kommt, dass Privatanleger angesichts der relativen Bewertungen weiterhin großes Interesse daran haben, investiert zu bleiben. Als aktiver Manager blicken wir nicht nur auf die Wertentwicklung der Anlageklasse, sondern wollen für unsere Anleger Alpha aus Spread-Bewegungen generieren, die aus Marktineffizienzen resultieren.

Ist das renditeschwache Umfeld Ihrer Ansicht nach eine große Herausforderung?

Henrik Stille: Unser Anlageprozess ist nicht allein auf absolute Renditen ausgerichtet, da wir auch nach Bewertungsunterschieden zwischen verschiedenen Marktsegmenten Ausschau halten (z. B. Ländern, Emittenten, Währungen bei Absicherungsgeschäften). Während die absoluten Renditen gering ausfallen, hält dieser Markt ebenso Relative Value-Chancen bereit wie Märkte mit höheren Renditen, und darin liegt ein wesentlicher Anteil der mit unseren Strategien erzielten Performance. Es sind keine Anzeichen erkennbar, dass uns das aktuelle Umfeld daran hindern wird, dieses Alpha auch künftig zu generieren.

Welche Chancen sehen Sie für das kommende Jahr?

Henrik Stille: Unsere Alpha-Quellen sind vielfältig, und im derzeitigen Umfeld erkennen wir viele gute Chancen was die Auswahl von Covered Bonds anbelangt. Italien und Griechenland sind attraktive Märkte; zudem schauen wir hinsichtlich möglicher positiver Hedging-Effekte auch sehr genau auf Märkte mit anderen Nennwährungen als Euro. Beispielsweise bieten die schwedischen und dänischen Lokalwährungsmärkte (DKK und SEK) ein gutes Wertpotenzial im Vergleich zu europäischen Kernländern, und wir sehen derzeit einen Anstieg des Angebots in GBP – ein Bereich, in dem wir seit Januar wesentlich aktiver sind. Nichtsdestotrotz dürfte unserer Ansicht nach unsere überaus dynamische Nutzung der genannten Chancen den größten Ausschlag geben: Wir zögern nicht, unsere Allokationen aktiv zu ändern, um diese Chancen zu ergreifen! Ob neue Länder oder lokale Angebotseffekte – viele Marktentwicklungen vollziehen sich nach und nach im Jahresverlauf und bieten uns Relative Value-Chancen, mit denen wir Alpha in unseren Portfolios generieren können.

*die gemäß MiFID-Definition (Richtlinie 2014/65/EG) auf eigene Rechnung anlegen

Nordea Asset Management ist der funktionelle Name des Vermögensverwaltungsgeschäftes, welches von den rechtlichen Einheiten Nordea Investment Funds S.A. und Nordea Investment Management AB (“rechtliche Einheiten”) sowie ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder Repräsentanzen betrieben wird. Dieses Dokument bietet dem Leser Informationen zu den spezifischen Expertise-Feldern von Nordea. Dieses Dokument (bzw. jede in diesem Dokument dargestellte Ansicht oder Meinung) kommt keiner Anlageberatung gleich und stellt keine Empfehlung dar, in ein Finanzprodukt, eine Anlagestruktur oder ein Anlageinstrument zu investieren, eine Transaktion einzugehen oder aufzulösen oder an einer bestimmten Handelsstrategie teilzunehmen. Dieses Dokument ist weder ein Angebot für den Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots für den Kauf von Wertpapieren oder zur Teilnahme an einer bestimmten Handelsstrategie. Ein solches Angebot kann nur durch einen Verkaufsprospekt oder eine ähnliche vertragliche Vereinbarung abgegeben werden. Dieses Dokument darf ohne vorherige Erlaubnis weder reproduziert noch veröffentlicht werden. © Der rechtlichen Einheiten der Nordea Asset Management und jeder ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder Repräsentanzen.
Zurück Fünf Anlagetipps für die Coronakrise
Nächste DJE-Standortbestimmung Q1/2020