Unsere liquiden alternativen Fonds bieten eine starke Diversifikation: Hohe Widerstandsfähigkeit im März!

Unsere liquiden alternativen Fonds bieten eine starke Diversifikation: Hohe Widerstandsfähigkeit im März!

 

Nordea 1 – Alpha 10 MA Fund
ISIN: LU0445386955, BI-EUR / LU0445386369, BP-EUR
Nordea 1 – Alpha 15 MA Fund
ISIN: LU0607983383, BI-EUR / LU0607983896, BP-EUR

 

  • Starke absolute und relative Wertentwicklung1
  • Attraktives asymmetrisches Ertragsprofil und gute Diversifikationseigenschaften
  • Top-Anlagelösung im Bereich liquide alternative Anlagen
  • Große Erfahrung und langjähriges Research des Investmentteams
  • Robustes Risikomanagement und hohe Liquidität auch in schwierigen Marktphasen

 

Sehr geehrte(r) Vertriebspartner(in)

Der Ausbruch des Coronavirus führte zu einem scharfen Rückgang an den globalen Aktienmärkten und zu Volatilitätsniveaus, welche seit 2008 nicht mehr beobachtet wurden. Viele Anleger wurden unvorbereitet überrascht und erlitten signifikante Verluste in ihren Portfolios.

Wie schlugen sich die Alpha-Fonds in diesem schwierigen Umfeld?

In diesen hochvolatilen Märkten konnten unsere Alpha Fonds eine sehr erfreuliche Entwicklung zeigen, das Anlegerkapital schützen und Diversifikationsvorteile bieten. Im ersten Quartal lieferten der Nordea 1 – Alpha 15 MA Fund und der Nordea 1 – Alpha 10 MA Fund eine Wertentwicklung von +2,93%2 und +1,87%2 (BI-EUR), während die globalen Aktienmärkte (MSCI World 100% EUR währungsgesichert) einen Rückgang von –20,38% 3 erlitten.

Betrachtet man nur den Monat März, konnten sowohl die Wertentwicklung wie auch die Diversifikation noch stärker überzeugen: Der Nordea 1 – Alpha 15 MA Fund lieferte +4,95%4 und der Nordea 1 – Alpha 10 MA Fund +3,32%4 (BI-EUR), während der Aktienmarkt einen Rückgang von –12,86%3 verzeichnete. Nachfolgende Grafik zeigt diese sehr positive Wertentwicklung auch nochmal in der Übersicht für das erste Quartal 2020.

Es ist wichtig hervorzuheben, dass die starke Widerstandsfähigkeit der Fonds vor allem auf unsere eigenentwickelten, alternativen defensiven und direktionalen Risikoprämien zurückzuführen ist. Trotz der geringen Duration der Fonds führte dies zu einer hohen Diversifikation sowie zu einer sehr starken Performance, die den breiten Aktienmarkt deutlich hinter sich ließ (Outperformance von +23%3 für den Nordea 1 – Alpha 15 MA Fund im 1. Quartal 2020).

  • Positiv: Vor allem unser direktionale Super-Strategie „Cross Asset und Momentum“ konnte von den klaren Trends bei Aktien, Anleiherenditen und der Volatilität profitieren. Aber auch unsere defensiven Strategien lieferten positive Beiträge, bspw. unsere Anti-Beta Strategie wie auch unsere defensive Währungsstrategie.​​​​​
  • Negativ: Wie zu erwarten, war es vor allem das Aktienbeta des Portfolios, welches die Wertentwicklung des Fonds im Rahmen des Ausverkaufs an den Märkten negativ beeinflusste. Zudem lieferte unsere Währungs-Carry-Strategie ebenfalls einen negativen Beitrag.

Warum sollten Anleger jetzt in die Alpha-Fonds investieren?

Wir befinden uns in einem Umfeld extremer Marktunsicherheiten, sehr hoher Volatilität sowie extrem niedriger Anleiherenditen. Somit sind traditionelle Wege der Diversifikation nahezu wirkungslos. Umso wichtiger ist es daher, diese traditionellen Wege zu verlassen und auf liquide alternative Anlagen zu setzen. Die innerhalb der Alpha-Fonds eingesetzten eigenentwickelten, alternativen defensiven und direktionalen Risikoprämien bieten eine hervorragende Möglichkeit, auch in schwierigen Zeiten wahre Diversifikation für Anlegerportfolios zu erzielen. Drei Gründe sind nun besonders wichtig.

1. Geringe Korrelation zu traditionellen Anlageklassen

Unsere Alpha-Fonds haben eine geringe Korrelation zu traditionellen Anlageklassen. Dies bedeutet, dass sie in traditionellen Portfolios ein hohes Diversifikationspotential bieten, und zwar ohne dass Anleger dabei auf Rendite verzichten müssen! Gerade im aktuellen Niedrigzinsumfeld, wo die traditionelle Duration diese Eigenschaften nicht mehr bieten kann, ist dies ein großer Vorteil unserer liquiden alternativen Alpha-Fonds!

2. Asymmetrisches Ertragsverhalten

Nachfolgende Grafik zeigt das Ertragsverhalten der Alpha-Fonds bei steigenden und fallenden Märkten am Beispiel der Alpha 15 MA Strategie:

Es ist deutlich erkennbar, dass die Partizipationsrate bei steigenden Märkten wesentlich höher ist als bei fallenden Märkten, wo es sogar zu einer neutralen bzw. leicht positiven Wertentwicklung kommen kann. Daher kann der Fonds im negativen Marktumfeld deutlich outperformen , während er im positiven Umfeld trotzdem an der Aufwärtsbewegung partizipiert. Dies führt zu dem für Anleger so interessanten asymmetrischen Ertragsverhalten, welches gerade in den letzten Wochen deutlich zum Vorschein kam!

3. Hohe Liquidität:

Zuletzt konnten aufgrund der Krise deutliche Liquiditätsengpässe am Markt beobachtet werden. Dies war seit 2008 so nicht mehr der Fall und es war ein deutlicher Weckruf für Anleger, dass Liquidität ein nicht zu vernachlässigender Faktor am Kapitalmarkt ist. Liquidität ist jedoch für das Management-Team der Alpha-Fonds seit jeher von höchster Wichtigkeit! Dementsprechend gibt es einen guten Match zwischen der täglichen Liquidität die unsere Alpha-Fonds bieten, sowie der hohen Liquidität der innerhalb der Fonds investierten Instrumente. Somit ist es dieser Fokus auf Liquidität , der es den Alpha-Fonds ermöglicht, auch schwierigste Umstände wie in der Krise der letzten Wochen erfolgreich zu meistern!
Bei beiden Fonds steht ein stringentes Risikomanagement am Beginn des Allokationsprozesses. Dadurch ist es den Fonds auch langfristig möglich, einerseits ihre Ertragsziele zu erreichen und andererseits innerhalb der erwarteten Volatilitätsbandbreiten zu bleiben:

Nordea 1 – Alpha 10 MA Fund:

  • Ertragsziel: Cash + 5–7% p.a. (vor Gebühren) über einen vollen Investitionszyklus5
  • Erwartete Volatilität: 7–10% p.a.6

Nordea 1 – Alpha 15 MA Fund:

  • Ertragsziel: Cash + 7–10% p.a. (vor Gebühren) über einen vollen Investitionszyklus5
  • Erwartete Volatilität: 10–15% p.a.7

Zusammenfassend lässt sich somit sagen, dass unsere liquiden alternativen Alpha-Fonds in einem Niedrigzinsumfeld, in dem die meisten konservativen Anlageklassen negative erwartete Renditen haben und damit keine Diversifikation für traditionelle Anlageportfolios mehr bieten können, eine sehr attraktive Anlagelösung darstellen!

Zurück Neues aus der Welt der Beteiligungsgesellschaften, Holdings und Mischkonzerne
Nächste Öl-Preis & Energieaktien