Voll Engagiert – mit Engagement Werte schaffen

Voll Engagiert – mit Engagement Werte schaffen

Johan Swahn, Portfoliomanager der Global Stars Equity-Strategie von Nordea

Die Nordea STARS-Palette – zu der unsere Global Stars Equity-Strategie gehört – hat sich strengen ESG-Standards verschrieben und identifiziert anhand umfassender Analysen Unternehmen, die nachhaltige und verantwortungsvolle Geschäftsmodelle vorweisen können. Wir sind der festen Überzeugung, dass Unternehmen auf der richtigen Seite des Wandels eine größere Chance haben, die Gewinner von morgen zu sein.

Im ersten Schritt unseres Prozesses werden Unternehmen herausgefiltert, die überzeugende „Erwartungslücken“ aufweisen – dies sind fundamentale Renditetreiber, die wir deutlich anders einschätzen als der Markt. Im nächsten Schritt prüfen wir die strategische Positionierung eines Unternehmens, wobei wir uns auf Unternehmen mit nachhaltigen Wettbewerbsvorteilen – auch als Moats („Schutzgräben“) bezeichnet – konzentrieren. Bei der Prüfung des Moats eines Unternehmens berücksichtigen wir den Einfluss verschiedener ESG-Risikofaktoren, die im finalen Bewertungsmodell quantifiziert werden.

Unsere Bottom-up-Fundamentalanalyse folgt zwar strengen Kriterien. Unserer Ansicht nach ist es jedoch die Einbindung und Analyse von ESG-Faktoren, die unseren STARS-Anlageprozess so besonders macht. Die ESG-Analysten des Responsible Investments Teams von Nordea arbeiten bei jedem dieser Schritte mit uns zusammen und liefern äußerst wertvolle Informationen zu möglichen Risiken und Chancen unserer aktuellen und potenziellen Investments.

Bei allen von uns als Investment gewählten sowie allen potenziellen neuen Unternehmen wird geprüft, ob ihr Geschäft im Hinblick auf ihre Interessengruppen – einschließlich Mitarbeitern, Zulieferern, Kunden, Investoren, der Umwelt und der Gesellschaft im Ganzen – verantwortungsvoll geführt wird. Das Team untersucht, ob die Produkte und Dienstleistungen eines Unternehmens im Hinblick auf breitere Megatrends in Sachen Nachhaltigkeit, beispielsweise Klimawandel und demographischer Wandel, gut aufgestellt sind und wie ein Unternehmen ESG-bezogene Herausforderungen in sein Geschäftsmodell integriert.

Anschließend vergibt unser Team anhand seines eigenen Rating-Modells eine vorwärtsgerichtete Bewertung für das Unternehmen, um zu bestimmen, ob ein positiver oder negativer Trend vorliegt. Jedes Unternehmen wird mit A, B oder C bewertet. Im Rahmen unserer Strategie und aller anderen STARS-Strategien werden keine Investments in Unternehmen mit C-Rating getätigt.

Unserer Auffassung nach ist Engagement ein unglaublich wirkungsvolles Instrument, um einen positiven Wandel herbeizuführen. Bevor wir mit einem Unternehmen in Kontakt treten, sind wir bestrebt, die wichtigsten und materiell wesentlichsten ESG-Themen zu ermitteln. Ein gutes Beispiel für einen solchen Fahrplan ist das Investment im weltweit führenden Konzern für Nahrungsmittelzusatzstoffe, Kerry Group. Bei unserem ersten Kontakt im Oktober 2015 stellten unsere ESG-Analysten gewisse Schwächen bei den Arbeitspraktiken innerhalb der landwirtschaftlichen Lieferkette von Kerry fest. Zu diesem Zeitpunkt wurde für das Unternehmen ein erstes Rating von B+ vergeben.

Unser Responsible Investments Team blieb in den folgenden 18 Monaten weiter mit Kerry in Kontakt und stellte bei einem Besuch vor Ort im April 2017 erhebliche Verbesserungen fest. Kerry erhielt daraufhin ein Rating von A+ und damit das bestmögliche Rating. Kerry ist immer noch Bestandteil unseres Portfolios.

Was die jüngsten Zugänge in unserem Portfolio betrifft, so haben wir im dritten Quartal 2019 den in der Forschung tätigen Biopharmakonzern AbbVie – ein führendes Unternehmen in Bereichen wie Immunologie, Onkologie und Neurowissenschaft – aufgenommen. In den vergangenen zwei Jahren hat der Gesundheitssektor erhebliche Aufmerksamkeit auf sich gezogen, was mit der Opioid-Krise in den USA zusammenhängt. Unserem Verständnis nach liegt die Ursache der Opioid-Krise vorwiegend im exzessiven Verkauf entsprechender Medikamente.

AbbVie ist zwar nicht in die Opioid-Krise involviert, aber das Thema hat verdeutlicht, wie wichtig ein genaues Verständnis der Kultur und der Anreizstruktur eines Unternehmens ist. In Gesprächen mit AbbVie zum Thema Geschäftsethik – einer unserer ESG-Säulen – konnten wir feststellen, dass das Unternehmen grundsätzlich in Einklang mit internationalen Best Practices steht.

Wir haben für AbbVie ein A-Rating vergeben. Damit wird teilweise seinen Best Practices in Bezug auf den Umgang der Unternehmensführung mit dem vielleicht wichtigsten Risiko, den aggressiven Vermarktungsmethoden zum Verkauf von vermeintlich harmlosen Arzneimitteln, Rechnung getragen. Zudem verfügt das Unternehmen insgesamt über sehr gute Richtlinien und Verfahren für Produktqualität und Produktsicherheit.

Wir freuen uns sehr, dass im Rahmen unserer Global Stars Equity-Strategie die CO2-Bilanz unseres Portfolios gegenüber der Benchmark (MSCI ACWI) um 63% geringer ausfällt. Zugleich ist der Beitrag der Strategie zu den acht Umweltzielen innerhalb der Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen doppelt so hoch wie der entsprechende Wert für die Benchmark.

 

Über Nordea Asset Management:

Nordea Asset Management (NAM) gehört mit einem verwalteten Vermögen von EUR 229,1 Mrd*. zur Nordea Gruppe, dem größten Finanzdienstleister in der nordischen Region (verwaltetes Vermögen EUR 313,8 Mrd*). NAM bietet europäischen sowie globalen Investoren eine breite Palette von Investmentfonds an. Wir betreuen eine große Anzahl an Kunden und Vertriebspartnern wie Banken, Vermögensverwalter, unabhängige Finanzberater und Versicherungsunternehmen.

Nordea Asset Management unterhält Standorte in Bonn, Brüssel, Kopenhagen, Frankfurt, Helsinki, London, Luxembourg, Madrid, Mailand, New York, Oslo, Paris, Santiago de Chile, Singapur, Stockholm, Wien und Zürich. Nordeas Präsenz vor Ort geht Hand in Hand mit dem Ziel, ansprechbar zu sein und unseren Kunden den besten Service zu bieten.

Der Erfolg von Nordea basiert auf einem nachhaltigen und einzigartigem Multi-Boutique Ansatz, welcher die Expertise spezialisierter interner Boutiquen mit exklusiven externen Kompetenzen verbindet. Dies erlaubt uns, zum Wohle unserer Kunden ein stabiles Alpha zu generieren. Die Lösungen von NAM erstrecken sich über alle Anlageklassen, von festverzinslichen Anlagen und Aktien bis hin zu Multi-Asset Lösungen, und über alle Regionen hinweg, sowohl lokal ,in Europa als auch in den USA, global und in den Schwellenländern.
*Quelle: Nordea Investment Funds, S.A., 30.09.2019

Ansprechpartner für weitere Informationen:

Germany: Dan Sauer, Geschäftsführer, + 49 221 168 070-13, Dan.Sauer@nordea.com

Switzerland: José Machi – Head of Fund Distribution Switzerland – Tel.: +41 44 421 42 14 – jose.machi@nordea.ch

Austria: Dr. Johannes Rogy, Head of Fund Distribution, Region Central and Eastern Europe, +43 151 28 71 720, Johannes.Rogy@nordea.com

Nordea Asset Management ist der funktionelle Name des Vermögensverwaltungsgeschäftes, welches von den rechtlichen Einheiten Nordea Investment Funds S.A. und Nordea Investment Management AB (“rechtliche Einheiten”) sowie ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder Repräsentanzen. Dieses Dokument bietet dem Leser Informationen zu den spezifischen Expertise-Feldern von Nordea. Dieses Dokument (bzw. jede in diesem Dokument dargestellte Ansicht oder Meinung) kommt keiner Anlageberatung gleich und stellt keine Empfehlung dar, in ein Finanzprodukt, eine Anlagestruktur oder ein Anlageinstrument zu investieren, eine Transaktion einzugehen oder aufzulösen oder an einer bestimmten Handelsstrategie teilzunehmen. Dieses Dokument ist weder ein Angebot für den Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots für den Kauf von Wertpapieren oder zur Teilnahme an einer bestimmten Handelsstrategie. Ein solches Angebot kann nur durch einen Verkaufsprospekt oder eine ähnliche vertragliche Vereinbarung abgegeben werden. Daher werden die in diesem Dokument enthaltenen Informationen vollständig durch einen solchen Verkaufsprospekt oder eine solche vertragliche Vereinbarung in seiner/ihrer endgültigen Form ersetzt. Jede Anlageentscheidung sollte deshalb ausschließlich auf den endgültigen gesetzlich vorgeschriebenen Dokumenten beruhen, darunter sofern zutreffend der Verkaufsprospekt, die vertragliche Vereinbarung, jeder sonstige maßgebliche Prospekt und das aktuelle Dokument mit wesentlichen Informationen für den Anleger (sofern anwendbar), ohne darauf beschränkt zu sein. Die Angemessenheit einer Anlagestrategie steht in Abhängigkeit der jeweiligen Umstände des Anlegers sowie dessen Anlagezielen. Nordea Investment Management empfiehlt daher seinen Anlegern spezielle Investments und Strategien entweder unabhängig zu beurteilen oder, sofern der jeweilige Anleger dies als notwendig erachtet, einen unabhängigen Finanzberater zu konsultieren. Produkte, Wertpapiere, Anlageinstrumente oder Strategien die in diesem Dokument behandelt werden eignen sich gegebenenfalls nicht für alle Anleger. Dieses Dokument enthält Informationen, die aus einer Reihe verschiedener Quellen stammen. Auch wenn die hierin enthaltenen Informationen für richtig gehalten werden, kann keine Zusicherung oder Gewährleistung im Hinblick auf ihre letztendliche Richtigkeit oder Vollständigkeit abgegeben werden, und die Anleger können weitere Quellen verwenden, um eine sachkundige Anlageentscheidung zu treffen. Potenzielle Anleger oder Kontrahenten sollten sich in Bezug auf die potenziellen Auswirkungen, die eine Anlage, die sie in Betracht ziehen, haben kann, einschließlich der möglichen Risiken und Vorteile dieser Anlage, bei ihrem Steuer-, Rechts-, Buchhaltungs- oder sonstigem/sonstigen Berater(n) erkundigen. Potenzielle Anleger oder Kontrahenten sollten außerdem die potenzielle Anlage vollständig verstehen und sich vergewissern, dass sie eine unabhängige Beurteilung der Eignung dieser potenziellen Anlage vorgenommen haben, die ausschließlich auf ihren eigenen Absichten und Ambitionen beruht. Investments in Derivate und in ausländischen Währungen denominierte Transaktionen können erheblichen Wertschwankungen unterliegen, die den Wert eines Investments beeinflussen können. Engagements in Schwellenländer gehen mit einem vergleichsweise höheren Risiko einher. Der Wert eines solchen Investments kann stark schwanken und wird nicht garantiert. Anlagen in von Banken begebenen Aktien oder Schuldtiteln können gegebenenfalls in den Anwendungsbereich des in der EU Richtlinie 2014/59/EU vorgesehenen Bail-in-Mechanismus fallen (d.h. dass bei einer Sanierung oder Abwicklung des rückzahlungspflichtigen Instituts solche Aktien und Schuldtitel abgeschrieben bzw. wertberichtigt werden, um sicherzustellen, dass entsprechend ungesicherte Gläubiger eines Instituts angemessene Verluste tragen). Nordea Asset Management hat beschlossen, die Kosten für Research zu tragen, das heißt, diese Kosten werden von bestehenden Gebührenstrukturen (wie Management- oder Verwaltungsgebühren) gedeckt. Veröffentlicht und erstellt von den rechtlichen Einheiten der Nordea Asset Management. Die rechtlichen Einheiten sind ordnungsgemäß von den jeweiligen Finanzaufsichtsbehörden in Schweden, Finnland und Luxemburg zugelassen und reguliert. Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder Repräsentanzender rechtlichen Einheiten sind durch ihre lokalen Finanzaufsichtsbehörden in ihren jeweiligen Domzilierungsländern ebenso ordnungsgemäß zugelassen und reguliert. Quelle (soweit nicht anders angegeben): Nordea Investment Funds, S.A. Sofern nicht anderweitig genannt, entsprechen alle geäußerten Meinungen, die der rechtlichen Einheiten der Nordea Asset Management und die all ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder Repräsentanzen. Dieses Dokument darf ohne vorherige Erlaubnis weder reproduziert noch veröffentlicht werden. Die Bezugnahme auf einzelne Unternehmen oder Investments innerhalb dieses Dokuments darf nicht als Empfehlung gegenüber dem Anleger aufgefasst werden, die entsprechenden Wertpapiere zu kaufen oder zu verkaufen, sondern dient ausschließlich illustrativen Zwecken. Die steuerlichen Vor- und Nachteile eines Investments hängen von den persönlichen Umständen ab und können sich jederzeit ändern. © Der rechtlichen Einheiten der Nordea Asset Management und jeder ihrer jeweiligen Zweigniederlassungen, Tochtergesellschaften und/oder Repräsentanzen.
Zurück Monatsbericht PARAGON UI - Dezember 2019
Nächste Greiffbar - Investments zum Anfassen