Endlich ist es soweit – Die neue Trend 200-Systematik geht an den Start! Schulung hierzu auf keinen Fall verpassen!

Wir haben es uns nicht leicht gemacht.
Viele von Ihnen wussten ja bereits, dass wir seit Monaten intensiv hinter den Kulissen an Verbesserungen des bestehenden Trend 200 – Systems gearbeitet haben.

Eine allübergreifende Neuregelung

Per 9.11.2020 ist es nun soweit. An diesem Tag stellen wir alle bestehenden Trend 200-Produktkonzepte einheitlich auf die neue Systematik um. Völlig unabhängig davon, ob Ihr Kunde über ein direktes Depot in einem Trend 200-Dachfonds oder einer Trend 200-Fondsvermögensverwaltung investiert ist oder den Zugang über unseren Robo-Advisor “truevest” oder unsere Versicherungslösung “A&A Superfonds-Police” in unser Konzept gefunden hat.

Die neue Regelung gilt ab 9.11.2020 für alle Bestands- und zukünftigen Neukunden. Die einzige Ausnahme bildet der Dachfonds Patriarch Classic Trend 200, doch dazu später mehr.

Bequemer geht es nicht

Und das Beste schon einmal vorweggenommen. Da wir uns mit den verabschiedeten Änderungen im Rahmen der jeweiligen bestehenden Produktanlagebedingungen bewegen, ist die Umstellung ein formloser Automatismus innerhalb des bisherigen Konzeptes. Kein Kunde muss aktiv zustimmen. Und welchen Kunden Sie informieren möchten, entscheiden ausschließlich Sie. Weder Berater, noch Kunde müssen aktiv irgendetwas unternehmen und partizipieren automatisch am neuen System!

Warum hat es so lange gedauert?

Sie wissen ja, dass das Trend 200-System bis vor gut 2 Jahren hervorragend funktioniert hat – und übrigens auch in ALLEN heutigen Backtests immer noch extrem gut abschneidet. In den letzten 2 Jahren konnte es aber nicht vollständig überzeugen (performer berichtete hierzu erst kürzlich auf beigefügten Seiten – Bitte hier klicken!).

So war es also die klare Challenge ein System zu finden, welches die vorherigen guten Phasen nicht verschlechtert, aber den zuletzt schwierigen Zeitraum und evtl. ähnliche in der Zukunft deutlich verbessert.

Denn keiner von uns weiß schließlich, ob der zukünftige Börsenverlauf dauerhaft eher den letzten 2 Aktienjahren entspricht, oder ob dies doch eher die Ausnahme bleiben wird. Es gilt also sowohl für ein “New Normal”, als auch ein “Back to the roots” mit demselben System belastbar gerüstet zu sein. Eine solche Optimierung zu finden, erwiess sich in den zahlreichen Backtests der Patriarch als echte Herausforderung.

Exzellent unterstützt wurden wir hierbei vom Fondsmanager der ETF Trend 200 Vermögensverwaltung, Herrn Markus Kaiser und seinem Team, denen unser Dank gilt.

Dazu haben wir es uns doppelt schwer gemacht, da wir (wie zur Produktkreation der Trend 200-Version 1.0 im Jahr 2011 auch) ebenfalls die Tech-Bubble und Finanzkrise in unseren Berechnungen berücksichtigt haben wollten. Daher haben wir die signalgebenden Strategie-Benchmarks nicht nur bis zur Trend 200-Produktauflage vor 9 Jahren betrachtet, sondern sogar 20 Jahre zurück.

Und last but not least haben wir uns den unterschiedlichen vier Risikoprofilen der Trend 200-Strategien (inkl. ETF) gestellt und unsere gewonnenen Erkenntnisse auf Basis unterschiedlicher Aktienquoten überprüft.

Alle Details in den nachfolgenden Webinaren (kein Kundenseminar)

Bitte melden Sie sich als interessierter Makler an den Trend 200 – Anpassungen unbedingt zu einem der beiden nachfolgenden Webinare an, um die Umstellungen im Detail vorgestellt zu bekommen:

>> 1. Termin: 25.11.2020 um 13.30 Uhr – Bitte hier anmelden!

>> 2. Termin: 27.11.2020 um 10.30 Uhr – Bitte hier anmelden!

Eine Teilnahme ist absolut empfehlenswert, um die Gesamtsystematik aufzunehmen.

Als Vorgeschmack hier die wichtigsten Eckpunkte:

  • Alte, bewährte Trend 200-Systematik bildet weiterhin die Basis in “normalen” Marktphasen 
  • Ergänzende Optimierung bringt zusätzliche, antizyklische Komponente in “Übertreibungsphasen” in das bestehende System mit ein. Gemessen an der Entfernung zur 200-Tage-Linie werden zukünftig in Überhitzungsphasen der Märkte erste Aktiengewinne im steigenden Trend durch anteilige Verkäufe sichergestellt, und in “Ausverkaufsphasen” erste vorsichtige Gegenkäufe getätigt. Gerade bei den zuletzt schwierigen “V-Kursbewegungen” hilft dies enorm, sollten solche Szenarien in Zukunft wieder auftauchen. 
  • Zukünftig jedoch größeres Feintuning innerhalb der Trend 200-Welt – verschiedene Optimierungen für die verschiedenen Strategien bzw. Risikoneigungen 
  • Überwachung erfolgt durch Einführung neuer, zusätzlicher, antizyklischer Trendbänder um die bekannten +/-3% Toleranzen, die je nach Strategie unterschiedlich positioniert sein werden und die antizyklische Trades in Extremphasen auslösen werden.

Chance und Risiko der neuen Systematik

Der Effekt der Veränderungen liegt insbesondere in einer schnelleren Rückkehr in die Märkte nach einem starken Kurssturz, ebenso wie auf einer frühzeitigeren und konsequenteren Gewinnsicherung in starken Haussephasen zum Schutz vor einem evtl. Marktrückschlag. Das “Risiko” liegt hier in einem potentiellen entgangenen Gewinn in einer massiv steigenden Marktphase oder einem zu frühen Wiedereinstieg vor einem Turnaround nach einer Baisse. Wie diese Relationen aussehen, wollen wir Ihnen ebenfalls gerne im Rahmen unserer Webinare aufzeigen.

Die Ausnahme – der Patriarch Classic Trend 200 Dachfonds

Alternativ zur neu initiierten Trend 200 Systematik wäre noch ein weiterer, sehr tradingintensiver Ansatz denkbar gewesen. Dieser wäre natürlich auch kostenintensiver gewesen und von den genutzten Hedginginstrumenten (Futures) ohnehin für viele Trend 200-Instrumente (z.B. alle Fondsvermögensverwaltungen) nicht einsetzbar gewesen. Dennoch wollten wir uns über diese Einschränkungen nicht die generelle Möglichkeit nehmen, einen zweiten, ebenfalls attraktiv wirkenden Ansatz unseren Kunden anzubieten. Daher haben wir diese “Drittelsystematik” bereits beim Patriarch Classic Trend 200 Dachfonds (WKN: HAFX6P) seit 3 Monaten im bisher erfolgreichen Live-Einsatz.

Wie das System funktioniert, können Sie dem angepassten Prospekt insbesondere auf der Seite 6 entnehmen:

Endkundenprospekt Patriarch Classic Trend 200

Eines vorab – diese abweichende Trend 200 – Systematik wird aus den beschriebenen Gründen nur in diesem Fonds hinterlegt bleiben.

Was lange währt, wird endlich gut

Wie von uns gewohnt, haben wir uns diese sinnvollen Veränderungen nicht leicht gemacht. Denn schließlich reden wir über gut 140 Millionen Euro Kundenvertrauen, deren Verantwortung wir uns sehr bewusst sind. Daher hoffen wir, Sie mit diesen Ausführungen schon ein wenig neugierig auf die anstehenden Seminare gemacht zu haben und Ihre Überzeugung für unser System nachhaltig gestärkt zu haben.

Wir sind davon überzeugt, auch für zukünftige Neukunden eine nochmals verbesserte Finanzlösung mit Blick auf zukünftige Herausforderungen kreiert zu haben.

Wir sehen uns in einem der Trend 200 – Webinare!

Für sämtliche Fragen hierzu stehen wir Ihnen natürlich (auch im Vorfeld) jederzeit zur Verfügung.

Ihr

Patriarch-Team

 

Zur Partnerwebseite
Zurück Die Löwen sind los! (umgehend zur Schulung anmelden!) Patriarch bringt Liontrust-Fondsvermögensverwaltung neu nach Deutschland!
Nächste Fonds im Visier | Invesco Global Focus Equity