Patriarch Multi-Manager GmbH | Fondsauswahl beim Fondspolicen-Angebot in der Breite mangelhaft!
8. April 2019 328 Views

Patriarch Multi-Manager GmbH | Fondsauswahl beim Fondspolicen-Angebot in der Breite mangelhaft!

Eine am 29.03.2019 bei Fondsprofessionell-Online veröffentlichte Studie zeigt, dass, betrachtet man die gesamte Lebensversicherungsbranche aus der Vogelperspektive, viele Versicherer bei der Bestückung ihrer Fondspolicen weiterhin nicht unbedingt die bestmöglichen Fonds- und Fondsportfolios auswählen, was zwangsweise zulasten der Kundenergebnisse geht.

Dies betrifft nicht nur extern eingebundene Fondsangebote, sondern oftmals auch hauseigene Produkte der Gesellschaften.

Das ergab eine Studie der Experten von F-Fex (eine von Ex-Feri-Managern gegründete Beratungsgesellschaft für Fondspolicen). Doch schaut man etwas detaillierter auf die Studie, ergeben sich unter den einzelnen Versicherern teilweise erhebliche Unterschiede.

Spannend – die Studie covert mit einer Analyse von 77 Häusern und 110 Millionen vermitteltem Volumen wirklich quasi den kompletten Versicherungsmarkt und ist daher sehr repräsentativ.

AXA sticht positiv bei der Fondsauswahl im Neugeschäft heraus!

Die AXA, enger und langjähriger Partner der Patriarch Multi-Manager GmbH und Initiator der Patriarch-Fondspolice “A&A Superfonds-Police”, ist eine der wenigen Gesellschaften, die für die Fondsauswahl im Neugeschäft lobend erwähnt wird.

Patriarch fühlt sich in ihrer Ansicht bestätigt!

Für die Produktbauer der Patriarch ist das positive Votum der Studie zum AXA-Policen-neugeschäft eigentlich keine Überraschung, sondern Bestätigung für großes Engagement in der Vergangenheit. Im Vorfeld zur IDD hat das Patriarch-Team im Rahmen der “A&A Tarifwelt” hierbei ganze Arbeit geleistet und in Kooperation mit der AXA das komplette Policenfondsuniversum aufwendig überarbeitet und ausgetauscht. Fokus lag natürlich zunächst auf der Fondsqualität und dem Renditepotential, aber mit Blick auf die Effektiv-kostenquote natürlich auch stark auf der Preiskomponente der Fonds. Der komplette Umstieg auf Clean-Share-Classes und Fonds ohne Performancefee, sowie die Nachver-handlung mit allen gelisteten Fondsgesellschaften UND AUCH DEM VERSICHERER SELBST in Sachen Policenkosten, trägt heute klar seine Früchte.

Und, da die Patriarch mit ihrem A&A-Umsatz einen starken Baustein zum AXA-Policenneu-geschäft beiträgt, gab das sicherlich auch einen deutlichen positiven Ausschlag auf das Gesamtvotum der Studie.

Schön, wenn externe Dritte diesen hohen Qualitätsanspruch im Sinne der Berater und Kunden ebenfalls erkennen und zu würdigen wissen.

AXA bietet mit der “A&A Superfonds-Police” klare Vorteile bei der individuellen IDD-Umsetzung!

In Zeiten der IDD, seit welcher man das Fondsengagement des Kunden in der Fondspolice jährlich überprüfen bzw. nachberaten muss, sollte man bei seinem Fondspolicen-Partnern ohnehin besser “zweimal” hinsehen!

Die A&A Superfonds-Police bildet als eine der allerwenigsten Fondspolicen AKTIVE FONDSVERMÖGENSVERWALTUNGEN (keine geklonten Dachfonds oder nachgebaute Baskets) in ihrem Policenuniversum ab.

In der A&A Superfonds-Police sind unter anderem 7 bei der Patriarch auch im Direktgeschäft angebotenen Fondsvermögensverwaltungen (Select-Strategien mit fixer Aktienquote und Trend 200-Strategien mit Timingansatz) anwählbar.

Dies bietet den Vorteil, dass nicht der Berater die jährliche Überprüfung der Fondsanlage des Kunden machen muss, sondern dies durch das Fondsmanagement anhand des SRRI der gewählten Strategie in Abgleich zur anfänglichen Policen-Geeignetheitsprüfung erledigt wird.
Auch wird das Fondsengagement des Kunden aktiv gemanagt und – beispielsweise im Unterschied zu den meisten der weit verbreiteten “Baskets” – immer automatisch an die aktuellen Marktverhältnisse angepasst.

Neben einem klaren Qualitätsvorsprung auch ganz entscheidend für die Enthaftung des Maklers/Beraters!

Infos zu den Fondsvermögensverwaltungen finden sie hier.

Weitere Vorteile der A&A Superfonds-Police:

  • Starker, systemrelevanter Partner AXA als einer der größten Versicherer der Welt
  • Flexibler, lebensbegleitender Versicherungsmantel
  • Exklusive Patriarch-Label-Police mit Alleinstellungsmerkmal
  • Alternativer “Fondsgeschäftsweg” für Berater ohne Erlaubnis nach §34f GewO
  • Option zu “ratierlichem Fondsgeschäft” mit gezillmerter Vergütung
  • Einmalbeiträge ab 3.000 €
  • Sparpläne ab 25 € p.M.
  • Optional (ab dem 8. Lebensjahr) Einbindung einer hochwertigen Schüler-BU. Maximale Monatsrente von 1.000 €. Mindestsparrate inkl. BU = 37,50 €
  • Optional mit Bruttobeitragsgarantie und Indexpartizipation möglich als “A&A Relax Rente”

Nutzen Sie daher auch in Ihrem Geschäft zukünftig erfolgreich die A&A Superfonds-Police!

Zur Partnerwebseite
Zurück Patriarch Multi-Manager GmbH | EURO am Sonntag vergibt Top-Noten für GAMAX Fonds
Nächste ALPORA Global Innovation – TOP INNOVATOR März 2019