IWF lässt mit aktuellem warnenden Finanzmarkt-Statement aufhorchen

IWF lässt mit aktuellem warnenden Finanzmarkt-Statement aufhorchen

Wer heute Morgen den journalistischen Blätterwald (auch online) durchforstet hat, ist vielleicht auch über die Schlagzeile: „Stabilitätsbericht: IWF warnt vor abrupten Turbulenzen an den Finanzmärkten“ gestoßen (hier der exemplarische Bericht aus Spiegel Online: Bitte hier klicken). Ein beunruhigender Artikel, in welchem der IWF „wegen zunehmender Risiken vor “abrupten Einbrüchen an den Weltbörsen“ warnt. Schaut man jetzt noch auf die meisten Marktkommentaren von renommierten Analysten in den letzten Wochen, wird dieses Bild leider eher noch unterstrichen…

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht

Zur Partnerwebseite
Zurück DNB High Yield – Fondsupdate Oktober 2018
Nächste DESINVESTITION bei PatriarchSelect Fondsvermögensverwaltung ETF Trend 200 und Patriarch Vermögensmanagement (A0EQ04)

Zum Partner Profil

Patriarch Multi-Manager

Das könnte Ihnen auch gefallen

BÖRSENBLATT Nr. 126, NOVEMBER 2017 | Reinkarnation eines archaischen Relikts

Die Geschichte der Bitcoins, welche seit Jahresanfang um ziemlich coole 680% zugelegt haben, lässt sich etwa folgendermaßen erzählen: Als sie am 3. Januar 2009 zu existieren begannen, war die Finanzwelt in hellem Aufruhr. Nicht wegen der Bitcoins, sondern weil die

BlackRock Redaktion | AIP – die Antwort auf viele Fragen

Blog-Beitrag vom 15. Januar 2018 I Bild: chainarong06 / Shutterstock Active Index Portfolios (AIPs) sind möglicherweise die Lösung für viele Herausforderungen der neuen Regeln unter MiFID II. Sie könnten das Zeug zum Klassiker von morgen haben. 2018 wird als erstes

INVESTMENTSTRATEGIE – Ist das Glas halbvoll oder halbleer?

US-Aktien als einzige Option? Es ist schon paradox: Trotz einer von der US-Wirtschaft angetriebenen Wachstumsrate von weltweit fast 4% entäuschte zuletzt die Wertentwicklung zahlreicher Anlageklassen. Grund für diese schwache Entwicklung ist die durch gestiegene Risiken eingetrübte Aussicht …