IWF lässt mit aktuellem warnenden Finanzmarkt-Statement aufhorchen

IWF lässt mit aktuellem warnenden Finanzmarkt-Statement aufhorchen

Wer heute Morgen den journalistischen Blätterwald (auch online) durchforstet hat, ist vielleicht auch über die Schlagzeile: „Stabilitätsbericht: IWF warnt vor abrupten Turbulenzen an den Finanzmärkten“ gestoßen (hier der exemplarische Bericht aus Spiegel Online: Bitte hier klicken). Ein beunruhigender Artikel, in welchem der IWF „wegen zunehmender Risiken vor “abrupten Einbrüchen an den Weltbörsen“ warnt. Schaut man jetzt noch auf die meisten Marktkommentaren von renommierten Analysten in den letzten Wochen, wird dieses Bild leider eher noch unterstrichen…

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht

Zur Partnerwebseite
Zurück DNB High Yield – Fondsupdate Oktober 2018
Nächste DESINVESTITION bei PatriarchSelect Fondsvermögensverwaltung ETF Trend 200 und Patriarch Vermögensmanagement (A0EQ04)

Zum Partner Profil

Patriarch Multi-Manager

Das könnte Ihnen auch gefallen

Nordea: Unser Risikoprämienansatz im Video erklärt (deutsch)

Witold Bahrke und Johannes Haubrich im Gespräch Du hast in deinen DGSVO-Einstellungen iframes abgeschaltet. Um diesen iframe anzuzeigen brauchst du JavaScript.

In die Zukunft investieren

Viele Anleger sind durch Veränderungen der geopolitischen Landschaft irritiert und fragen sich: Was passiert als nächstes? Kurzfristige Trends versprechen zwar oft schnelle Gewinne, können sich jedoch auf lange Sicht als teurere Investitionen herausstellen als langfristig geplante Anlagen. Anlässlich unserer GAM-Konferenzen

Gold nach Börsenturbulenzen im ersten Halbjahr im „Hausse-Modus“

Aktueller Marktkommentar von Nico Baumbach, Fondsmanager und Edelmetallexperte der HANSAINVEST. Als die Aktienmärkte in Sorge um China und die globalen Konjunkturaussichten Anfang 2016 einknickten, schaltete das Edelmetall in den „Hausse-Modus“ um. Unmittelbar nach der Brexit-Entscheidung in Großbritannien folgte dann ein