Fazit und Sommergrüße von Prof. Max Otte
26. Juli 2019 541 Views

Fazit und Sommergrüße von Prof. Max Otte


Das erste Halbjahr ist zu Ende und so langsam geht es in die Sommerpause. Die gibt es auch bei uns beim Institut für Vermögensentwicklung und bei der Privatinvestor Kapitalanlage GmbH, denn wir nutzen den Sommer, um zu regenerieren. Da ist meistens Saure-Gurken-Zeit an der Börse. Wir machen im Sommer wirklich Erholung und dann gehen wir ab Ende August wieder Vollgas in das neue Börsenjahr, das von uns eben von Anfang September bis Ende Juni reicht. Wir sind natürlich nicht untätig. Wir forschen weiter in der Zeit. Wir schauen nach neuen Ideen.

Aber zunächst einmal die Bilanz des ersten Halbjahrs. Da sind wir äußerst zufrieden. Was zählt, ist, dass wir langfristig für sie da sind und dass wir langfristig gute Aktien aussuchen, dass wir immer am Ball bleiben und das haben wir auch weiter vor. Von daher: Das erste Halbjahr ist gut gelaufen, aber das zweite Halbjahr wird natürlich schwierig. Es wird immer schwieriger, diese Hausse, die ja auf niedrigen Nullzinsen beruht, auf Manipulationen der Notenbanken, aufrecht zu erhalten. Das heißt, dass wir auch Liquidität aufgebaut haben. Bis zu 30 Prozent Liquidität in den Fonds. Vielleicht wird es noch etwas mehr.

Zurück Weniger Trading, mehr Rendite
Nächste Greiffbar - Investments zum Anfassen