Berenberg
Schmiedings Blick - DER BERENBERG PODCAST – Folge 95

Die Hauptthemen dieser Ausgabe, aufgenommen am 23.02., sind die Gefahr eines weiteren russischen Angriffs auf die Ukraine sowie die anhaltenden Inflations- und Zinssorgen

24.02.2022
Diese Episode auf Social-Media Plattformen teilen:

Die Hauptthemen dieser Ausgabe, aufgenommen am 23.02., sind die Gefahr eines weiteren russischen Angriffs auf die Ukraine sowie die anhaltenden Inflations- und Zinssorgen. – Russland hat die Separatistengebiete im Osten der Ukraine als „unabhängig“ anerkannt. Gleichzeitig baut es seine militärische Drohkulisse weiter aus. Was bedeuten diese Eskalation und das Risiko weiterer russischer Angriffe für die Wirtschaft in Europa? Und was verheißt diese Unsicherheit für die nächste geldpolitische Entscheidung der Europäischen Zentralbank am 10. März? – Im Westen macht Belgien mit einer Reform des Arbeitsrechts auf sich aufmerksam. Arbeitnehmer sollen dort künftig Anspruch auf eine 4-Tage-Woche bei unveränderter Wochenarbeitszeit haben. Welche Auswirkungen könnte dies auf die belgische Wirtschaft haben? Und unter welchen Umständen wäre eine 4-Tage-Woche auch für unseren Arbeitsmarkt denkbar? – Auch im Januar hat der Preisauftrieb die Märkte überrascht und die Zinsspekulationen weiter beflügelt. In den USA erreichte die Inflation im Januar mit 7,5 % erneut einen 40-jährigen Höchststand. In Deutschland blieb sie mit 4,9 % ebenfalls hoch. Warum sind die Preise stärker gestiegen, als die Märkte erwartet hatten? Und wie lange könnte sich das fortsetzen? – Der neue Bundesbankpräsident Joachim Nagel rechnet mit 4 % Inflation in diesem Jahr. Die Gewerkschaften dürften ihre Lohnforderungen entsprechend höherschrauben. Besteht die Gefahr einer Lohn-Preis-Spirale? Und könnte der zunehmende Fachkräftemangel das verschärfen?

Personen

Dr. Holger SchmiedingBERENBERG

Podcast-Folge anhören

Podcast abonnieren

Schmiedings Blick - DER BERENBERG PODCAST

Abonnieren Sie diesen Podcast auf einer der gängigen Plattformen und verpassen Sie keine Folge mehr: