Börse: Die Party geht weiter! | Frank Fischer Kolumne (18/2021)

Die Börsen konnten nach den jüngsten Worten von Jerome Powell erst einmal durchatmen. Der Fed-Chef hat nämlich in seiner Jackson Hole-Rede zunächst einmal eine Beruhigungspille an die Märkte verteilt. Powell ging zwar auf das Thema Inflation ein, bezeichnete sie aber weiterhin als nur „temporär“ und zum Teil durch Lieferkettenprobleme begründet. Auf der anderen Seite hatte er den möglichen Beginn von Tapering-Maßnahmen zum Jahresende angekündigt – diese aber wiederum von vielen Faktoren abhängig gemacht, wie etwa einer weiterhin gut laufenden Wirtschaft und einer Vollbeschäftigung am Arbeitsmarkt. Darüber hinaus – und das war besonders wichtig – hat er die Entkoppelung von Tapering und steigenden Zinsen betont. Denn: mit einen Rückfahren der Anleihekäufe kann der Markt leben, mit steigenden Zinsen eher nicht.

Lesen Sie die aktuelle, vollständige Kolumne auf unserer Website:
https://shareholdervalue.de/boerse-die-party-geht-weiter-frank-fischer-kolumne-18-2021/

Zurück Fondsnet Partner#Dialog | Nr. 7
Nächste Chancen und Risiken an den Anleihemärkten