21. Juli 2020 453 Views

“Setzen Sie auf Burggraben Aktien, mit kleinen und breitem Graben” | Heiko Böhmer im Interview

Die Corona-bedingten Einbrüche an den Aktienmärkten waren massiv. Noch massiver ist aber der aktuelle Rebound. Einige Unternehmen sind zwar aktuell nach den klassischen Value-Kriterien immer noch günstig bewertet, jedoch kann man nur schwer einschätzen, wie stark die Spätfolgen der Coronakrise bei diesen Unternehmen einschlagen werden.

Heiko Böhmer: “Wir schauen auf Unternehmen, die einen wirklichen wirtschaftlichen Burggraben haben, mit dem sie sich von der Konkurrenz absetzen können. Das ist ein Aspekt, den wir in den letzten Monaten stärker in den Fokus gestellt haben. Das sind Unternehmen, die auch planbare Gewinne in der Zukunft bringen können … wir nehmen hier eine höhere Bewertung für planbare Umsätze und Gewinne in Kauf.”

Interview anhören:
➡️ https://scomp.ly/qq9LRwy

Zurück Börsennotierte Infrastrukturunternehmen: Aussicht auf robuste Gewinne in Q2
Nächste Einseitige Aktienrallye unterstreicht wachsende Marktrisiken