Wer braucht noch Zins und Dividende? | Frank Fischer Kolumne (17/2020)

Gold, Gold, Gold. Entweder ist es Angst oder Gier, weshalb die Anleger in das Edelmetall investieren. Dabei wirft, wie man so schön sagt, Gold weder Zinsen noch Dividenden ab. Aber: Wozu braucht man Zins und Dividende um Rendite zu erzielen, wenn Gold-Investments seit Jahresanfang mehr als 20 Prozent Wertsteigerung zu verzeichnen haben? Das schafft kaum eine Aktie.

Lesen Sie jetzt die aktuelle und vollständige Kolumne:
https://scomp.ly/6lxwPnV

Zurück Greiffbar - Investments zum Anfassen
Nächste Neue EU-Regulierungen im Bereich ESG: „Potenziell eine große Chance für Berater“