9. April 2020 990 Views

„Nachhaltigen Mischfonds gehört die Zukunft“

Frankfurt, 9. April 2020 – Wenn fast alle Anlageklassen gleichzeitig kollabieren wie im März geschehen, dann können sich auch Mischfonds den Abwärtsbewegungen nicht entziehen.
Dennoch vermochten sie aufgrund ihrer breiteren Diversifikation die Verluste einzuschränken, insbesondere im Vergleich zu zahlreichen reinen Aktienfonds, aber auch diversen Anleihenfonds. Zudem dürften sie für den konjunkturellen Erholungsfall besser aufgestellt sein als reine Anleihenfonds.

„In Zahlen ausgedrückt stehen Anfang April zwischen rund fünf und etwa 13 Prozent Kursrückgänge bei unseren nachhaltigen Mischfonds in den EUR-Tranchen zu Buche, je nach Höhe der Aktienquote. Interessant ist auch die Tatsache, dass sich der Nachhaltigkeitsfilter positiv auswirkte und sich die Swisscanto (LU) Portfolio Funds Responsible besser hielten als die meisten herkömmlichen Mischfonds“, so Anja Hochberg, Leiterin Multi-Asset Solutions bei Swisscanto Invest. Reto Niggli, verantwortlicher Portfolio-Manager für die nachhaltigen Mischfonds, ergänzt: „Wir sind fest davon überzeugt, dass auch künftig nachhaltige Kriterien Portfolios vor Risiken schützen können und positive Impulse setzen.“

Aktuell prägen zwar das Corona-Virus und die wirtschaftlichen Auswirkungen die Finanzmärkte. Gleichwohl wird auch in dieser Krise klar, dass Nachhaltigkeit kein kurzfristiges Anlagethema ist, sondern eine klare definierte Investmentphilosophie. Der nachhaltige Anlageansatz von Swisscanto Invest bezieht so explizit ESG Faktoren (Umwelt, soziale Faktoren, Unternehmensführung) mit ein. „Gerade in der Corona-Krise wird klar, dass Wirtschaft und ‚Soziales‘ keine Antipoden sind, sondern im Sinne einer langfristigen Renditeerwirtschaftung zusammenkommen müssen”, sagt Hochberg.

Diversifikation und Disziplin bleiben wichtig
Swisscanto Invest ist dabei ein Vorreiter in Sachen nachhaltige Anlagelösungen. Nachhaltige Mischfonds profitieren so nicht nur von den klassischen Vorteilen der Diversifikation und Schaffung von taktischem Alpha, sondern insbesondere auch in der nachhaltigen Umsetzung dieser Anlageentscheide. Neben dem Ausschluss kontroverser Geschäftsaktivitäten beinhaltet das nachhaltige Anlageuniversum, auf das die Multi-Asset2 Portfoliomanager zugreifen können, Aktien und Anleihen, die auf Basis von ESG Kriterien analysiert werden.

„Die systematische Integration erlaubt es uns, Risiken, aber auch Opportunitäten aufgrund von ESG-Trends frühzeitig zu erkennen und in Mehrwert für unsere Kunden umzusetzen.
ESG-Kriterien ergänzen die reine Finanzanalyse und wir sind überzeugt, dass sie zu fundierteren Anlageentscheidungen führen“, so Hochberg. Bei Anleihen kann dies zu einem besseren Schutz vor Kreditausfällen führen, da durch eine gründliche ESG-Analyse mögliche Risiken besser aufgedeckt werden. Und bei Aktien können dank systematischer Analyse von ESG-Trends Unternehmen identifiziert werden, die von den Entwicklungen profitieren und damit positiv zu unserer Performance beitragen können.

„Wir ermitteln einen ESG-Score, der wird für sämtliche Titel des Anlageuniversums berechnet wird, für die Daten in den drei Dimensionen E, S und G vorhanden sind. Auch Staaten und nicht börsenkotierte Unternehmen werden bewertet. Alle Datenquellen stammen von unabhängigen Organisationen. „Aus diesem nachhaltigen Investitionsprozess resultieren Portfolios, mit denen Investoren verantwortungsbewusst ihre langfristigen Anlageziele erreichen können. Und angesichts der gesellschaftlichen Entwicklungen gehört nachhaltigen Mischfonds generell die Zukunft“, meint Hochberg. Unabhängig von den jüngsten Marktverwerfungen und der weiterhin in diesem Jahr zu erwartenden Volatilität hält Hochberg es für wichtig, den Anlageprozess stringent
weiterzuführen: „Diversifikation und Disziplin beim Investieren bleiben auch in dieser Marktphase entscheidend. Mischfonds, und insbesondere die nachhaltigen, weisen klare Vorteile auf. Der Bezug zur langfristigen Strategie stellt sicher, dass man risikoadjustiert unterwegs ist und bei zu positiven Märkten reduziert und bei einer Bodenbildung Risiko aufbauen kann. Zudem kann man bewusst taktische Akzente setzen. Die nachhaltige Umsetzung stellt sicher, dass in Unternehmen investiert wird, die zukunftsfähig sind.“

Fondsbeispiele

Fondsbeispiele: ISIN
Swisscanto (LU) Portfolio Fund Responsible Relax (EUR) LU1775789594
Swisscanto (LU) Portfolio Fund Responsible Select (EUR) LU0112799290
Swisscanto (LU) Portfolio Fund Responsible Balance (EUR) LU0112804983
Swisscanto (LU) Portfolio Fund Responsible Ambition (EUR) LU0161533970

Für weitere Auskünfte oder falls Sie Kontakt zu einem Ansprechpartner bei Swisscanto Invest wünschen, wenden Sie sich bitte an:

männer p.r., Frank Männer,
0711/490 66-171, fm@maenner-pr.de

Swisscanto Invest
Ausgewiesene Spezialistinnen und Spezialisten entwickeln unter der Marke Swisscanto Invest qualitativ hochstehende Anlageprodukte.
Die Swisscanto-Fonds werden regelmäßig international ausgezeichnet.

www.swisscanto.com

Zurück Geldanlage: Auf diese Grundsätze kommt es an
Nächste Börsen-Fakten: Dominiert die Angst oder schon die Gier?